Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RN-Umfrage: Castrop-Rauxel ist fest in BVB-Hand

CASTROP-RAUXEL Jetzt ist es amtlich. Fußball-Bundesligamäßig ist Castrop-Rauxel fest in BVB-Hand. Naja, jedenfalls halb-amtlich. Denn von über 900 Castrop-Rauxeler Bürgern, die den Fragebogen unserer Zeitung ausgefüllt haben, gaben 33,3 Prozent - und damit die Mehrheit - zu Protokoll, dass sie Fan der "schwarz-gelben" Borussia sind.

von Von Marc Stommer

, 21.02.2008

Die Umfrage ist auf gar keinen Fall als repräsentativ zu verstehen. Schließlich haben wir kein renommiertes Meinungsforschungsinstitut beauftragt, sondern alles dem freien Willen der Bürger überlassen. Niemand wurde gezwungen, den Fragebogen auszufüllen, geschweige denn, an der "richtigen" Stelle sein Kreuz zu machen. So stimmten immerhin noch 26,6 Prozent der Befragten für den FC Schalke 04 als Lieblingsverein.

Und auch der VfL Bochum scheint in der Europastadt noch wohl gelitten: Respektable 9,7 Prozent halten zu den ehemals "Unabsteigbaren".

Was um alles in der Welt immerhin 4,8 Prozent der Umfrage-Teilnehmer dazu bewogen hat, den FC Bayern als Lieblingsverein zu nennen, wird für immer ihr Geheimnis bleiben. Traurig nur, dass die glorreiche Borussia aus Mönchengladbach sich unter der Rubrik "Sonstiges" schlappe 5,5 Prozent mit Vereinen wie Eintracht Frankfurt, Hamburger SV oder (ganz bitter) FC Köln noch teilen muss.

Dem Ganzen die Krone setzt aber eine Prozentzahl auf, die nicht gering ist: 20,1 Prozent haben doch tatsächlich geantwortet: "Fußball?! Interessiert mich nicht!" Wie gesagt, alles andere als repräsentativ.

Lesen Sie jetzt