Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roosters: Bittere Niederlage in der "Overtime"

ISERLOHN Die Iserlohn Roosters haben die vorzeitige Qualifikation für die Play-offs erneut verpasst. In einem nervenaufreibenden Spiel unterlagen die Sauerländer Ingolstadt am Ende mit 4:5 nach Verlängerung. Ein Power-Play-Treffer von Bellissimo machte den glücklichen Ingolstädter Sieg in der "Overtime" perfekt.

von Von Jan Treibel

, 24.02.2008

Iserlohn Roosters - Krefeld Pinguine 4:5 (2:2, 1:1, 1:1, 0:1) n.V.Die Roosters spielten zwar druckvoll und aggressiv nach vorne, vernachlässigten aber viel zu oft die Defensivarbeit. So entwickelte sich ein echter Eishockey-Krimi. Zunächst schloss Robert Hock (Foto) in doppelter Überzahl eine Traumkombination zum 1:0 ab. Und in Unterzahl legten die Sauerländer nach: Beechey attackierte Waite fair und bediente Ready, der nur noch ins leere Tor einschießen musste. Die Fans feierten das 2:0 mit stehenden Ovationen.

Doch die Gäste schlugen noch im ersten Abschnitt zurück: Bellissimo egalisierte die Iserlohner Führung mit zwei schnellen Power-Play-Treffern. Plötzlich wirkten die Roosters total geschockt. Als die Sauerländer bei einem Unterzahl-Konter zu weit aufgerückt waren, nutzte Waginger den Raum zum 2:3. Die frenetischen Zuschauer trieben die Roosters aber weiter nach vorne: Der überragende Kapitän Robert Hock glich im Power-Play wieder aus. 18 Sekunden waren im Schlussdrittel erst gespielt, da rutschte Tyler Beechey mit der Scheibe ins Tor. Der Treffer wurde erst nach Studium des Videobeweises anerkannt. Doch postwendend kamen die Gäste zurück: MacNevin markierte mit einem Schlagschuss das 4:4.

Tore: 1:0 (7:16) Hock, 2:0 (13:00) Ready, 2:1 (13:42) und 2:2 (15:15) Bellissimo, 2:3 (32:06) Waginger, 3:3 (38:21) Hock, 4:3 (40:18) Beechey, 4:4 (41:48) MacNevin, 4:5 (62:44) Bellissimo.Zuschauer: 3489. Strafminuten: 18:20.

Lesen Sie jetzt