Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rudern: Margarete Jakschik toppt ihre Schwester

RAUXEL Damit haben sie selbst beim RV Rauxel nicht gerechnet: Ruder-Talent Margarete Jakschik hat bei den Indoor-Weltmeisterschaften in Boston sogar ihre ältere Schwester Magdalena überflügelt.

von Von Carsten Loos

, 25.02.2008

Margarete Jakschik wurde am Sonntag (24. Februar) bei den Leichtgewichts-Juniorinnen Zweite - Magdalena hatte im vergangenen Jahr den vierten Platz belegt.

Margarete Jakschik absolvierte die virtuelle 2000-Meter-Regatta in 7:24,0 Minuten. Die neue Indoor-Weltmeisterin Virginia Diaz aus Spanien war nur 1,4 Sekunden schneller. Platz drei ging an Cathy Randle (USA), die allerdings schon einen Abstand von sechs Sekunden auf Margarete Jakschik hatte.

Sechs Sekunden schneller als Magdalena

Vor kurzem hatte sich Margarete Jakschik in Essen-Kettwig die Deutsche Indoor-Meisterschaft ihrer Altersklasse gesichert und sich für die Titelkämpfe in Boston qualifiziert. Dort war sie nun nicht nur zwei Plätze, sondern auch rund sechs Sekunden besser als Schwester Magdalena im vergangenen Jahr.

Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr Ortszeit (Freitag, 22. Februar, 1 Uhr deutscher Zeit) war die 37-köpfige Mannschaft des Deutschen Ruderverbandes (DRV) in Boston angekommen. Ältester deutscher Teilnehmer war Walter Wagner aus Frankfurt mit 81 Jahren.

Der erfolgreiche Tross des DRV kehrt am Dienstag, 26. Februar, wieder nach Deutschland zurück.

Lesen Sie jetzt