S1, S3 und S4: Störungen auf den S-Bahn-Linien im Ruhrgebiet

Nahverkehr

Probleme gab es am Montagmorgen im S-Bahn-Verkehr im Ruhrgebiet. Betroffen waren die Strecken der Linien S1 und S3 zwischen Bochum und Essen sowie die S4 zwischen Unna und Dortmund.

Essen, Bochum

18.11.2019, 08:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
S1, S3 und S4: Störungen auf den S-Bahn-Linien im Ruhrgebiet

Probleme gab es auf den S-Bahnlinien S1, S3 und S4 am Montagmorgen. © dpa

Wie die Deutsche Bahn am Montagmorgen mitteilte, war die S-Bahn-Strecke zwischen Bochum und Essen am frühen Morgen teilweise gesperrt, bzw. konnte nur mit Umleitungen befahren werden. Züge fuhren ohne Zwischenhalt zwischen Essen und Bochum.

Grund waren Bauarbeiten zwischen Essen-Stelle und Essen-Hauptbahnhof. Die Arbeiten waren jedoch laut Bahn um kurz vor 8 Uhr abgeschlossen. „Allerdings wird es noch eine Zeit dauern, bis die Züge wieder eingependelt haben“, so DB-Pressesprecher Torsten Nehring.

Eine weitere Störung gab es zwischen 7 und 8 Uhr auf der Strecke der S4 zwischen Unna und Dortmund. Ein Notarzteinsatz in Höhe der Haltestelle Stadthaus führte dazu, dass Züge aus Lütgendortmund nur bis Dorstfeld fuhren, Züge aus Unna drehten in Dortmund-Körne-West.

Lesen Sie jetzt