Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schaffen die Roosters beim Lieblingsgegner die Vorentscheidung?

ISERLOHN Nur noch vier Spiele stehen in der DEL-Hauptrunde auf dem Programm. Die Iserlohn Roosters haben die direkte Qualifikation und den dafür benötigten sechsten Tabellenplatz selbst in der Hand. Freitagabend (29. Februar) um 19.30 Uhr müssen die Sauerländer bei den Frankfurt Lions antretenam Sonntag (2. März) kommen die Augsburger Panther.

28.02.2008

Mit vier Punkten Vorsprung vor Hannover gehen die Roosters in das vorletzte Wochenende.Die Hessen sind bereits für die Play-Offs qualifiziert, müssen jedoch noch um ihr Heimrecht bangen, da die Adler Mannheim auf dem fünften Platz nur noch fünf Zähler Rückstand haben. Für die Roosters indes zählen nur Punkte. Gegen die Lions konnten die Sauerländer bisher alle drei Duelle gewinnen. In Frankfurt gab es zu Saisonbeginn einen 3:2-Sieg nach Verlängerung.

Am Sonntag (2. März) empfangen die Iserlohner dann die Augsburger Panther (18.30 Uhr) am Seilersee. Augsburg kann rein rechnerisch noch immer auf dem zehnten Platz und damit in den Pre-Play-Offs landen und dürfte dem entsprechend hoch motiviert in die Begegnung gehen. Auch gegen Augsburg konnten die Roosters alle drei Partien gewinnen. Die Iserlohner können an diesem Wochenende eine wichtige Vorentscheidung im Kampf um Platz sechs fällen.

Lesen Sie jetzt