Schlägerei in Paderborn: Mann zückt Pistole und schießt

Polizei

In Paderborn am Samstagmorgen zu einer Prügelei ,bei der ein 23-Jähriger eine Waffe zog und schoss. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei musste eingreifen.

Paderborn

31.10.2020, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei musste in Paderborn eingreifen.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei musste in Paderborn eingreifen. © picture alliance/dpa

Auf offener Straße soll ein 33 Jahre alter Mann am Samstagmorgen in Paderborn mit einer Waffe geschossen und sich dann in einer Wohnung verschanzt haben. Dem Vorfall war laut Polizeimitteilung eine Schlägerei mit drei weiteren Beteiligten vorausgegangen. Die genauen Umstände der Tat waren zunächst unklar.

Einwohner alarmierte Polizei

Ein Passant hatte am frühen Morgen die Polizei alarmiert, nachdem er einen Schuss gehört hatte. Der mutmaßliche Schütze sei mit einer weiteren Person in die Wohnung geflüchtet, wie es hieß.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei umstellte das Gebäude und nahm die beiden fest. Beamte fanden eine Patronenhülse, aber zunächst keine Schusswaffe.

dpa

Lesen Sie jetzt