Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schnuppertag: HSG-Handballer punkten bei Kindern

SCHWERTE Nur zufriedene Gesichter gab es bei der HSG Schwerte-Westhofen nach der gelungenen Premiere ihres Handball-Schnuppertages. "Die Kinder waren total begeistert, und von den Eltern gab's viel Lob für die HSG", freute sich der neue Jugendleiter Manfred Ullrich über jede Menge positive Resonanz.

von Ruhr Nachrichten

, 19.02.2008
Schnuppertag: HSG-Handballer punkten bei Kindern

Auch die Spieler der ersten Mannschaft, hier Jan Sczimarowski mit weiblichen Fans, hatten Spaß beim Handball-Schnuppertag.

Etwa 140 Kinder, davon stolze 79, die (noch) nicht der HSG angehören, bevölkerten die FBG-Halle, in der Rot die Farbe des Tages war.

Für jedes Kind gab es nämlich zu Beginn ein vom "Intersporthaus Schwerte" gesponsertes T-Shirt mit der Aufschrift "Handball find' ich gut". Geboten wurde den Kindern und Eltern umfangreiches Programm zum Kennenlernen der Sportart.

Einbezogen war mit Niclas Kohl, Alexandr Dennisov, Jan Sczimarowski sowie Spielertrainer Mischa Quass auch die erste Mannschaft. So leitete Kohl die Übung, bei der mit Hilfe eines Computers die Sprungkraft und -höhe errechnet wurde - der "High-Tech"-Knüller bei den Kindern.

Auch die vom Hauptsponsor "Hoesch Schwerter Profile" gesponserten Handbälle ließen sie sich nicht entgehen.

Mit Ehrgeiz und Enthusiasmus wurde der Parcours mit handballspezifischen Übungen in Angriff genommen, und gruppendynamische Übungen wie Mannschaftskreis oder Riesenwelle waren genau die richtigen Effekte um die Stimmung anzuheizen.

Kempa-Tricks und Dreher

Dann griffen die Verbandsliga-Akteure in die Trickkiste und demonstrierten Kempa-Tricks, Dreher und andere technische Feinheiten. Applaus gab es auch für die Siebenmeter werfenden Eltern, die sich gegen Quass versuchen durften.

Zum Abschluss des Schnuppertages gab's dann noch "Handball live" mit dem Spiel der männlichen zwischen der männlichen E- und weiblichen D-Jugend.

Lesen Sie jetzt