Schwarzgelber Sankt-Martins-Zug in der Dortmunder Nordstadt

BVB

Am 11. November (Montag) veranstaltet der „Runde Tisch BVB und Borsigplatz“ seinen St.-Martins-Zug. Mit dabei ist ein besonderer Ehrengast für die Kinder.

Nordstadt

04.11.2019, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwarzgelber Sankt-Martins-Zug in der Dortmunder Nordstadt

BVB-Maskottchen Emma wird den St. Martinszug des Runden Tisches BVB und Borsigplatz begleiten. © Martin Gansau

Selbstgebastelte Laternen werden am 11. November (Montag) wieder die Dortmunder Nacht erhellen. Mit einem eigenen St.-Martins-Zug möchte der „Runde Tisch BVB und Borsigplatz“ die schwarzgelben Farben hochhalten.

Los geht es um 18 Uhr am Parkplatz des Hoeschmuseums. Begleitet von einem Spielmannszug und Fahnenschwenkern des BVB, ziehen Kinder und Familien in eineinhalb Stunden bis zur Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“, Flurstraße 8. Sankt Martin ist natürlich dabei und wird den Umzug auf einem Pferd anführen.


BVB-Maskottchen Emma besucht den St. Martinszug
Ein Highlight auf dem Weg zur Kirche ist der mit Fackeln beleuchtete Hoeschpark. Außerdem können sich die Kinder über den Besuch von BVB-Maskottchen Emma freuen. Angekommen in der Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“ endet der Umzug mit dem Erzählen der Martins-Geschichte und einem gemeinsamen Liedersingen.

Wer so lange mit Laternen und Liedern durch die Nacht zieht, bekommt auf jeden Fall Hunger. Deshalb wird mit Brezeln auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt sein. Der St.-Martins-Zug des „Runden Tischs BVB und Borsigplatz hat Tradition: 2019 findet er bereits zum zwölften Mal statt.

Lesen Sie jetzt