Schweinsteigers Weltmeister-Schuhe kommen ins Fußballmuseum

Aus dem WM-Finale

Weltmeisterlicher Neuzugang für das Deutsche Fußballmuseum am Königswall: Der neue Nationalmannschafts-Kapitän Bastian Schweinsteiger hat seine Fußballschuhe aus dem WM-Finale von Rio dem neuen Museum gestiftet.

DORTMUND

, 08.09.2014, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bastian Schweinsteiger war einer der Garanten für den vierten WM-Titel Deutschlands. Seine Final-Schuhe werden ab Mitte 2015 im neuen Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt.

Bastian Schweinsteiger war einer der Garanten für den vierten WM-Titel Deutschlands. Seine Final-Schuhe werden ab Mitte 2015 im neuen Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt.

der Nationalmannschaft gegen Schottland am Samstag ein ganz besonderes Andenken mit im Gepäck: die Fußballschuhe, mit denen er

von Rio De Janeiro 120 Minuten lang auf dem Feld stand. Er übergab sie dem Deutschen Fußballmuseum, das Mitte 2015 seine Tore öffnen wird. Trotz einer Platzwunde unter dem rechten Auge und gezeichnet von harten Zweikämpfen war der Mittelfeldstratege ein Garant für den Gewinn des vierten WM-Titels für Deutschland. Die Schuhe werden nach der

im Deutschen Fußballmuseum zu sehen sein.

Geschäftsführer Manuel Neukircher will den Schuhen einen besonderen Platz in der Ausstellung geben: "Diese Schuhe, die Sportgeschichte geschrieben haben, werden einen Ehrenplatz in unserem Haus bekommen. Sie stehen für ein ganz außergewöhnliches Turnier, das im Deutschen Fußballmuseum eindrucksvoll inszeniert wird“, so Neukirchner.  Es ist bereits der zweite Weltmeister-Schuh im Fundus des Fußballmuseums. Im Sommer bekam das Fußballmuseum den Helmut Rahns Weltmeister-Schuh aus dem Jahr 1954.