Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aus Kindern werden Bücherwürmer

SCHWERTE Der Freundeskreis der Stadtbücherei möchte das Besondere ermöglichen: Dieses Mal kann er 1000 Euro für Kinder- und Hörbücher investieren. Um bei jungen Schülern die Lust aufs Lesen zu wecken, hatten die Bücherfreunde sich etwas Besonderes ausgedacht.

von Ruhr Nachrichten

, 22.02.2008
Aus Kindern werden Bücherwürmer

Die Anschaffung neuer Medien hat der Freundeskreis der Stadtbücherei ermöglicht.

Im Januar waren 14 Mitglieder des Freundeskreises in allen Schwerter Grundschulen zu Gast , um jeden Erstklässler ein Buch zu schenken, und damit für das Lesen und die Stadtbücherei zu werben.

Die Kinder waren begeistert und die Aktion ein voller Erfolg. Bereits ein Drittel aller Erstklässler hat einen eigenen Leseausweis, Tendenz steigend. Schon die Hälfte aller Grundschulklassen haben sich in der Stadtbücherei zur Piratenführung, bei der Anfänger spielerisch in die Bibliothekswelt eingeführt werden. Ungewollter Nebeneffekt: Die Erstlesebücher werden in der Stadtbücherei knapp, weil viele ausgeliehen sind.

Großzügige Spende

Die großzügige Spende eines Schwerter Bürgers in Höhe von 500 Euro, dem die Leseförderung von Kindern am Herzen liegt, kommt da zum richtigen Zeitpunkt. Sie ermöglichenden Einkauf von 70 neuen Kinderbüchern, darunter beliebte Themen wie Prinzessinen und Ritter, Drachen und Delfine, Gespenster und Schule. Sehr beliebt bei Alt und Jung sind momentan Hörbücher.

Um auch hier die Schwerter Bibliothek zu unterstützen, spendet der Freundeskreis 50 CDs im Wert von 500 Euro. Das Geld wurde von den Mitgliedern beim Sommerflohmarkt im letzten Jahr erwirtschaftet.

Lesen Sie jetzt