Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ferrumania feiert Erfolg mit Stahlmöbeln

SCHWERTE „Ein geiles Design.“ Sonst eher zurückhaltende Fachbesucher der Deubau platzten einfach aus sich heraus. Die völlig neuartige Büromöbel-Linie der Schwerter Ferrumania war ein besonderer Hingucker.

von Von Reinhard Schmitz

, 06.02.2008
Ferrumania feiert Erfolg mit Stahlmöbeln

Viel Beachtung fanden der Tisch und die Stühle von Ferrumania, die auf den gelochten Davex-Trägern von Thyssen-Krupp basieren, beim erstmaligen Auftritt auf der Messe Deubau in Essen.

„Wir sind sehr positiv gestimmt“, zieht die kaufmännische Leiterin Jutta Becker ein zufriedenes Fazit ihrer ersten Teilnahme an der Essener Messe. Präsentieren konnte sie ihre puristische Gruppe aus Tisch und vier Stühlen am Stand der ThyssenKrupp Steel AG. Dieser bot mit eindrucksvollen Schautafeln seiner neuen Hauptverwaltung die perfekte Kulisse, um die Wirkung der Ferrumania-Linie in repräsentativen Gebäuden zu demonstrieren.Sehr positive Resonanz der Fachwelt „Wir hatten gute Gespräche mit potenziellen Kunden“, freut sich Jutta Becker. Das außergewöhnliche Design des Materialmixes aus Stahl und Holz sei in der Regel sehr positiv beurteilt wurden. Es habe sogar ein großes Echo der Fachpresse auf sich gezogen. Noch weitere Wellen kann deshalb die 2006 gegründete Ferrumania schlagen, die in ihrem Namen die Begeisterung für Eisen und Stahl zeigt. Basierend auf Davex-Stahlträgern von ThyssenKrupp, entwarf die Designerin Michiko Sartor in Kombination mit Holz und Leder die funktionalen Büromöbel. Hergestellt werden sie beim Stahlbauer Horst Küppers in Hückelhoven.Spontanwünsche bleiben unerfüllt Mit ihrer Optik und ihrem Design überzeugte die Ferrumania-Linie sogar schon den Oberbürgermeister von Düsseldorf. Aus dem Internet-Angebot hätte er am liebsten sofort eine Flipchart-Tafel bestellt. Da die individuellen Büromöbel jedoch nicht von der Stange lieferbar sind, musste der Spontanwunsch leider unerfüllt bleiben.

Lesen Sie jetzt