Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Inge Wilms schnürt seit 70 Jahren ihre Wanderstiefel

SCHWERTE Seit 70 Jahren schnürt sie ihre Wanderschuhe. Dafür muss sich Inge Wilms auch mit 86 Jahren nicht setzen. Trotz ihres Alters kann sie sich noch mühelos bücken. Und auch ihr Schritttempo ist nach wie vor zügig.

von Von Heiko Mühlbauer

, 08.02.2008
Inge Wilms schnürt seit 70 Jahren ihre Wanderstiefel

Frau Wilms ist seit 70 Jahren im SGV und wandert sogar noch Frau Wilms mit Herrn ScherffFoto Bernd Paulitschke

Kein Wunder, denn die Seniorin vom Gänsewinkel betreibt das, was heute wieder als Trendsport entdeckt wird seit Jahrzehnten: das Wandern.Jugend traf sich im Verein Als sie zehn Jahre alt war, durfte Inge Wilms zum ersten Mal mit ihren Eltern über den Rennsteig wandern. Das war 1932. Seitdem blieb sie bei diesem Hobby. Vor genau 70 Jahren trat sie dem Sauerländischen Gebirgsverein bei. Natürlich wegen des Wanderns – aber vor allem auch, wegen der anderen jungen Leute. „Da trafen sich damals viele, die ich bereits aus der Schule kannte“, erklärt sie. Gemeinsam zog man auf den Bürenbruch oder wanderte in der Umgebung.Nach dem Krieg die Jugend nachgeholt Richtig los ging es aber erst nach dem Krieg. 1947 waren die ersten Jungen aus der Kriegsgefangenschaft zurück gekehrt. „Wir haben damals unsere Jugend nachgeholt“, so Inge Wilms. Denn die sei ja komplett in die Kriegsjahre gefallen.  Und nicht zuletzt boten ihr die Sauerländer die Möglichkeit, mit ihrem Verlobten zusammen zu sein, ohne dass die Eltern ein wachsames Auge über sie hatten. Denn ihren späteren Mann Ernst lernte sie auch beim SGV kennen.Die ganze Reportage lesen Sie am Samstag in den Schwerter Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt