Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder befragen lebende Märchenfiguren

SCHWERTE Einen ersten "Schwerter Märchentag" plant der Heimatverein. „Die Idee stammt ursprünglich aus Holland“, erklärt Vorsitzender Uwe Fuhrmann. Das ganze funktioniere wie eine Stadtrallye, bei der die Kinder von Station zu Station gehen und von als Märchenfiguren verkleideten Mitspielern etwas erfahren.

von Von Heiko Mühlbauer

, 28.02.2008
Kinder befragen lebende Märchenfiguren

Uwe Fuhrmann

„Wir hoffen da noch auf Zusammenarbeit mit den Buchhandlungen oder der Bücherei" so Fuhrmann. Überhaupt habe man sich das Thema Kinder als Schwerpunkt für das Jahr 2008 gesetzt, erklärt der Vorsitzende des Heimatvereins nach der Jahreshauptvesammlung. Film aus Amateuraufnahmen in Arbeit Außerdem soll in diesem Jahr ein Film entstehen aus den vielen Amateuraufnahmen, die in der Vergangenheit gesammelt wurden. Dazu arbeitet man mit dem Landschaftsverband zusammen. „Wir haben Material aus den 30-er bis 70-er Jahren“, weiß Fuhrmann. Daraus wolle man ein etwa einstündigen kommentierten Film über die historische Ruhrstadt zusammen schneiden.Verdienstmedaille Mit der Verdienstmedaille zeichnete der Heimatverein Annette Ernst und Erich Nickel bei der Jahreshauptversammlung aus. Die beiden Mitglieder gehören zu den Stützen des Vereins, vor allem wenn es darum geht, an Ständen den Verein bei Weihnachtsmarkt oder Pannekaukenfest zu vertreten. Keine Änderungen gab es bei der von Bürgermeister Heinrich Böckelühr geleiteten Vorstandwahlen.

Lesen Sie jetzt