Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schlafstörungen können krank machen

SCHWERTE Schlafstörungen können das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen steigern. Insbesondere Bluthochdruck kann durch die Störungen Bluthochdruck entstehen. Deshalb möchte Dr. Friedrich Fiegenbaum, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin II am Evangelischen Krankenhaus, für Betroffene in und um Schwerte eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen.

von Von NIcole Jankowski

, 21.02.2008
Schlafstörungen können krank machen

Dr. med. Friedrich Fiegenbaum.

Als Startschuss für die Aufklärungskampagne ist es Dr. Friedrich Fiegenbaum gelungen, Prof. Dr. Jürgen Zulley, den Präsidenten der Deutschen Akademie für Gesundheit und Schlaf, zu gewinnen, die Auftaktveranstaltung im EKS zu moderieren. Er wird den Schwertern wertvolle Tipps rund um das Thema „gesunder Schlaf“ mit auf den Weg zu geben. Erste Inhalte folgen in Kürze.

Lesen Sie jetzt