Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Planwagenfahrt und Kran die großen Publikumsmagneten

Fazit des Werberings zum Olfener Frühling

15.05.2007

Olfen Bernd Rott Die ganze Stadt war am Sonntag im Zentrum und im Gewerbegebiet beim ?Olfener Frühling? auf den Beinen. ?Wir hatten rund 20 Stände mehr als letztes Jahr?, sagt der 2. Vorsitzende der Werberings Treffpunkt Olfen, (Foto), ?dadurch hat sich alles mehr auseinander gezogen?, ergänzt er. ?Das hat das Ganze sowohl übersichtlicher als auch leerer gemacht?, sagt Rott. Beim verkaufsoffenen Sonntag wurden rund um den Marktplatz und in den geschmückten Straßen viele Aktionen und Angebote gemacht. Den ?Olfener Frühling? am gleichen Tag wie den Muttertag zu feiern, war offenbar keine allzu gute Idee. Die Werbegemeinschaft hat sich dazu entschlossen, den Termin in den kommenden Jahren nicht mehr auf das zweite Maiwochenende zu legen, sondern einen Termin zu finden, an dem nicht zu viele Alternativveranstaltungen im Kreis angeboten werden. ?Besonders gut kamen die 120 m² der RWE an, die Beratung und spannende Aktionen angeboten haben?, so Rott. Auch den Blick über Olfen aus dem Kran haben mehr als 350 Besucher in Anspruch genommen und der Planwagen, der stündlich an die Steveraue fuhr, war bei jeder Fahrt voll. ?Der Planwagen wurde sogar von Fahrradfahrern begleitet?, sagt Rott begeistert. Erstmals in diesem Jahr hatte die Dompassage geöffnet und auf dem Marktplatz konnten die ganz Kleinen im Sandkasten spielen. ?Im kommenden Jahr möchten wir versuchen, noch mehr Beschicker zu gewinnen, um das Angebot zu verbessern. Schließlich feiern wir im nächsten Jahr den 20. Olfener Frühling. Wir wünschen uns auch von den Mitgliedern des Werberings mehr Aktionen als in diesem Jahr?, kündigt Rott an. biss

Lesen Sie jetzt