Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Politiker bewundern Kunstrasen

CDU-Fraktion bei GS Cappenberg

14.05.2007

Cappenberg Die Sportanlage von GS Cappenberg war Treffpunkt der CDU-Fraktion. Grund für diesen ungewöhnlichen Tagungsort ist die Initiative der Cappenberger Sportler, die den Bau eines Kleinfeld-Kunstrasenplatzes mit Flutlichtanlage in Angriff genommen haben. Peter Jücker (Foto), informierte die Selmer Kommunalpolitiker anhand einer Power Point Präsentation über die Entstehung, das Ziel und den aktuellen Stand des Projektes. Die Nutzungsdauer eines Kunstrasenplatzes ist im Jahr etwa 3500 Stunden möglich, wahrend ein Rasenplatz nur 250 Stunden im Jahr nutzbar ist. Im Jahr 2005 rief der aktive Förderverein das Projekt ins Leben, das 200 000 Euro kostet und nicht über öffentliche Fördergelder, sondern ausschließlich durch Spenden und Eigenleistungen umgesetzt wird. Ein beispielhaftes Projekt der Kinder, Jugend und Sportförderung in unserer Stadt, war die einhellige Meinung der Selmer CDU Politiker, die einen kleinen Beitrag zur weiteren Durchführung leisteten, indem sie ebenfalls einen Quadratmeter Kunstrasen sponserten, so Fraktionssprecher Karl Render. Im Anschluss an den Ortstermin beschäftigten sich Fraktion und Stadtverband mit Fragen der aktuellen Schulentwicklung, Grundfragen zum Ausschuss für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, sowie der geplanten Ansiedlung eines Kohlekraftwerkes in Lünen.

Lesen Sie jetzt