Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Selmer Woche nur mit einer Agentur"

SELM Die Selmer Woche ist abgesagt. Wie FoKuS Selm erklärte, seien finanzielle und personelle Gründe ausschlaggebend. Zudem sei das Interesse bei den Betrieben nicht sehr groß gewesen. Wolfgang Völxen, Vorsitzender der Werbegemeinschaft sieht dies ganz anders.

von Von Theo Wolters

, 28.02.2008
"Selmer Woche nur mit einer Agentur"

Wolfgang Völxen, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, bedauert das Aus der Selmer Woche.

"Ich muss ein paar Dinge richtig stellen", so der Vorsitzende. Bürgermeister Jörg Hußmann habe die Selmer Woche wieder zurück zur Stadt geholt, FoKuS sollte sich um die Ausrichtung kümmern. "Wir waren nur beratend und unterstützend tätig, hatten keine Entscheidungsgewalt." Die Werbegemeinschaft wäre bereit gewesen, wie in 2002 und 2005 die Selmer Woche auszurichten. "Wir wollten dies wieder mit der Agentur Engels machen." Doch dies habe man bei der Stadt nicht gewollt. "Werbegemeinschaft und Handwerksmeisterrunde können auf keinen Fall das finanzielle Risiko tragen." Auch personell sei man nicht in der Lage dazu: "Es hätte nur mit einer Agentur gelingen können." Doch FoKuS habe es allein machen wollen.

Das Argument mit bisher zu wenig Interesse bei den Betrieben kann Wolfgang Völxen auch nicht nachvollziehen. "Viele haben sich noch nicht angemeldet, weil sie keine genauen Informationen erhalten haben." Zudem habe man die Boxengebühr auf 500 Euro erhöhen wollen, obwohl dies anders vereinbart gewesen sei.

"Wir stehen nun da, wo wir 1999 schon gewesen sind." Damals habe die Stadt auch aufgrund finanzieller Probleme die Werbegemeinschaft gebeten, die Selmer Woche zu veranstalten. "Dies haben wir 2002 und 2005 in Zusammenarbeit mit der Agentur Engels getan." Und die Agentur habe für dieses Jahr eine Veranstaltung gleicher Qualität zugesagt. "Doch die Stadt wollte dies nicht."

Ganz möchte die Werbegemeinschaft die Veranstaltung in den nächsten Jahren nicht abschreiben. "Es sieht aber nicht gut aus", so Wolfgang Völxen. Wenn der Rauch verzogen sei, wolle man sich mit FoKus zusammensetzen. "Die Selmer Woche ist für die Stadt wichtig. Sie ist aber nur mit einer professionellen Agentur auf die Beine zu stellen." Die Werbegemeinschaft und Handwerksmeisterrunde seien aber immer zu Gesprächen bereit.

Lesen Sie jetzt