Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spenden-Check für "Kleine Strolche"

SELM Seit 1996 bietet die Elterninitiative „Die Kleinen Strolche e.V.“ in Selm Kinderbetreuung zusätzlich zu den bestehenden Kindergartenplätzen an. Mehr als 600 Kinder haben seitdem für die Dauer von jeweils zwölf Monaten von diesem Angebot profitiert. Jetzt spendete Gelsenwasser, damit die Betreuung auch in Zukunft gesichert ist.

von Von Matthias Münch

, 10.02.2008

„Unser Verein betreut die Kinder dreimal wöchentlich an zwei Standorten. Es bestehen vier altershomogene Gruppen mit je maximal 15 Kindern“, erläuterte die Vorsitzende Christiane Damberg am Freitag im Borker Amtshaus. Dort nahm sie einen Scheck für die Vereinsarbeit in Höhe von 1500 Euro von Manfred Hochbein, Betriebsdirektor der Gelsenwasser AG in Lüdinghausen, entgegen.

Arbeit der Elterninitiative fördern

Das Geld stellt einen Teil des Erlöses des letztjährigen internen Weihnachtsbaumverkaufs bei Gelsenwasser dar: „Wir spenden das Geld traditionell an mehrere gemeinnützige Organisationen. Diesmal möchten wir auch die Arbeit der Elterninitiative fördern, die mit großem Engagement die Angebote zur Kinderbetreuung in Selm erweitert hat.“

Franz Schrade, Leiter des Amtes für Jugend, Schule und Familie der Stadt Selm, wies darauf hin, dass die „Kleinen Strolche“ ein wichtiger Baustein in der bunten Angebotslandschaft zur Tagesbetreuung von Kindern in der Stadt sind. „Sie bieten allen Eltern, die einen zeitlich geringeren Betreuungsbedarf haben, die Möglichkeit, ihr Kind hier außerhalb einer Einrichtung betreuen zu lassen“, so Schrade.

Beispielhaftes Angebot für Selmer Familien

Darüber hinaus übernimmt der Verein seit einem Jahr die Vermittlung von Tageseltern im Rahmen der Tagespflege, die zunehmend ein unverzichtbares Standbein in der Kinderbetreuung vor allem berufstätiger Eltern sind.

„Wir sind den ‚Kleinen Strolchen’ sehr dankbar, dass sie diese beispielhaften Angebote für unsere Selmer Familien schaffen“, so Selms Beigeordnete Sylvia Engemann: „Und wir freuen uns sehr, dass die Firma Gelsenwasser mit ihrer Spende die ehrenamtlich geleistete Arbeit unterstützt.“ Im Rahmen der Arbeit der Elterninitiative konnten fünf Arbeitsplätze geschaffen werden.

Die Spende soll für Fortbildungsprojekte mit den Tageseltern sowie für die Anschaffung von Computertechnik für die Büroarbeit verwendet werden.

Lesen Sie jetzt