Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Willkommen im Club

Bahnpaten können neue Kunststoffbahn auf der Sportanlage mitfinanzieren

23.05.2007

Viele Aktionen sind bereits durchgeführt, viele weitere sollen folgen. Viel erhoffen sich die Leichtathleten durch die Gründung des Clubs der Bahnpaten. Denn die Mitglieder kaufen einen Quadratmeter der neuen Bahn zum Preis von fünf Euro. Es wird zwar kein Eigentumsrecht erworben, doch in einer Urkunde werden die gekauften Parzellen aufgeführt. Zum Club gehört auch Bürgermeister Drebing. Der Verwaltungschef hat gleich insgesamt fünf Parzellen der Stadtlinie gekauft. Diese kosten jeweils zehn Euro. Vier Parzellen hat er im Namen der Gemeinde, eine als Privatmann erworben. Willi Wiedau und FCN-Pressesprecherin Conny Raesfeld überreichten dem ersten Mann der Gemeinde die Urkunden. «Für 20 Prozent der 4000 Quadratmeter sind bereits Paten gefunden», so Conny Raesfeld. Und die Unterstützer kommen nicht nur aus der Gemeinde Nordkirchen, sondern unter anderem auch aus Dortmund und Essen. Willi Wiedau: «Wir werden weiter für unseren Club werben. Unter anderem sind wir beim Läuferabend am 6. Juni aktiv.» Und jeder Interessierte kann Mitglied werden. Im Internet sucht er sich eine oder mehrere Parzellen aus, überweist das Geld, und schon gehört er dem Club an. Im nächsten Jahr soll es eine große Tombola für alle Bahnpaten geben. HTW www.club-der-bahnpaten.de

Lesen Sie jetzt