SPD-Chefin Esken: Wahl von Kamala Harris ist Inspiration für künftige Frauen-Generationen

Wahlen in den USA

SPD-Chefin Saskia Esken zeigt sich sehr erfreut über die Wahl von Kamala Harris als erste Vize-Präsidentin der USA. Esken glaubt daran, dass Harris eine Inspiration für Frauen werden kann.

Wilmington

von Tobias Peter

, 09.11.2020, 08:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kamala Harris, gewählte Vizepräsidentin der USA.

Kamala Harris, gewählte Vizepräsidentin der USA. © picture alliance/dpa

Die amerikanischen Wähler haben nach Ansicht der gewählten US-Vizepräsidentin Kamala Harris eine Wende in den Vereinigten Staaten eingeleitet. „Als unsere Demokratie selbst auf dem Wahlzettel stand, die Seele Amerikas auf dem Spiel stand und die Welt zuschaute, habt ihr einen neuen Tag für Amerika eingeläutet“, sagte Harris am Samstagabend (Ortszeit) bei ihrer Siegesrede in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Die Amerikaner hätten sich mit ihrer Wahl für Joe Biden für Hoffnung, Einheit, Wissenschaft und Wahrheit entschieden, sagte Harris. Der gewählte Präsident sei ein „Heiler“, jemand, der Amerika einen könne.

SPD-Chefin Saskia Esken sieht in der Wahl von Kamala Harris zur Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten eine Inspiration für kommende Generationen junger Frauen. „Die Wahl von Joe Biden und Kamala Harris bewegt die Menschen. Sie tanzen auf den Straßen, zeigen ihre Freude und sie weinen vor Erleichterung“, sagte Esken dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Esken: „Frauen können alles“

„Ich freue mich besonders, dass mit Kamala Harris zum ersten Mal eine Frau Vizepräsidentin der USA wird“, fügte die SPD-Vorsitzende hinzu. „Kamala Harris wird eine Inspiration für die kommende Generation junger Frauen sein, die an die Spitze streben. Frauen können alles.“

Der Demokrat Biden war am Samstag von Medien - wie in den USA üblich - zum Gewinner im Rennen um das Weiße Haus gegen Amtsinhaber Donald Trump ausgerufen worden. Die Vereidigung ist für den 20. Januar geplant.

Die 56-jährige Harris würde die erste Frau und schwarze Amerikanerin im Vizepräsidentenamt. Harris sagte dazu: „Auch wenn ich die erste Frau in diesem Amt sein mag, werde ich nicht die letzte sein. Denn jedes kleine Mädchen, das heute Nacht zuschaut, sieht, dass dies ein Land der Möglichkeiten ist.“

mit Agentur

Schlagworte: