Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sportplatzfrage geklärt - ATC und BVB einigen sich

BRAMBAUER Jetzt sieht es also doch nach einer gütlichen Einigung aus: Der ATC Lünen-Brambauer steht vor einer Lösung in der Sportplatzfrage. Nur der Vertrag muss noch unterschrieben werden. Außerdem wechselt die A-Jugend geschlossen die Vereinsfarben.

von Von Marco Winkler und Bernd Janning

, 08.02.2008

Die Einigung ergab sich aus einem Gespräch zwischen Burkhard Körbl von der Sportverwaltung, dem BVB-Vize-Geschäftsführer Rainer Manns, dem ATC-Vorsitzenden Birol Kara und Gehrmann. Demnach darf der ATC auf dem Karrenbusch trainieren und spielen. Im Gegenzug meldet der ATC seine A-Jugend ab. Er übergab die Pässe dem BV Brambauer 13/45.Folgt bald ein Freundschaftsspiel zwischen ATC und BVB? Zudem wünscht sich Gehrmann ein Freundschaftsspiel der Verbandsliga-Ersten des BV Brambauer gegen den ATC. „Damit wollen wir zeigen, das sich die Vereine nun akzeptieren“, so Gehrmann. Michael Ristovitch, Vorsitzender des BV Brambauer, bestätigte die Pläne: „Ja, es ist alles so vorbereitet. Es müssen jetzt nur noch die entsprechenden Verträge unterschrieben werden.“

Lesen Sie jetzt