Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fastenessen will Solidarität stiften

24.02.2008

Stadtlohn Die Pfarrgemeinde St. Otger lädt auch in diesem Jahr wieder zum "Fas- tenessen" ein. Es findet statt am Sonntag, 9. März, in der Zeit von 12 bis 14 Uhr im Pfarrzentrum St. Otger.

Es soll ein kleiner Beitrag der Solidarität mit den Armen sein und deutlich machen, dass Christen mithelfen wollen, die vielfältige Not in den armen Ländern der Welt zu lindern. Auf dem Speiseplan stehen einfache, aber dennoch schmackhafte Gerichte: ein Quinoa-Eintopf aus Südamerika, Reis mit Curry sowie die im Münsterland als Fastenessen bekannten Struwen.

Um allen Gemeindemitgliedern den Besuch des Fasten-essens kostengünstig zu ermöglichen, sind die Richtpreise bewusst niedrig gehalten. Erwachsene zahlen zwei Euro, Kinder ein Euro. Wer es könne, dürfe sicher auch mehr geben. Der zu erwartende Erlös sei je zu einem Drittel für die Armenküche von Schwester Bernita Lammers in Peru, für die "Kleine Schule Sonnenstrahl" in der Dominikanischen Repubil sowie für den "Children's Park" in Indien bestimmt.

Anmeldungen können bis zum 5. März in der Otger-Kirche, der St. Joseph-Kirche, im K-Punkt und im Pfarrzentrum St. Joseph in einer Box abgegeben werden.

Lesen Sie jetzt