Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Humor im ganzen Jahr"

Stadtlohn "De un Da" - mehrere tausend große und kleine Karnevalsfans erlebten am gestrigen Sonntagnachmittag die traditionelle Schlüsselübergabe vor der St. Otger-Kirche und einen farbenprächtigen Kinderkarnevalsumzug "in't Hättken van Stadtlohn".

03.02.2008

"Humor im ganzen Jahr"

<p>Die Gruppe "Die Wilde 13" sorgte als "Adelheid und ihre Zwerge" für einen bunten Blickfang.</p>

Umrahmt vom Vorstand der Karnevalsgesellschaft "Üm Bütt un' Pütt", dem Elferrat, den blauen und roten Funken, der Kükengarde, dem Gardeclub, der Stadtgarde und der Prinzessinnengarde übergab Bürgermeister Helmut Könning die Schlüsselgewalt an die Tollitäten des Jahres 2008 Prinz Manni (Kerkhoff) und Prinzessin Mary (Bockhoff).

Bürgermeister Helmut Könning begrüßte alle Aktiven und die fantasievoll kostümierten Zuschauer. Er erklärte den Sonntag "zum Tag des Schülerprinzenpaares". "Kurz ist die Session mit Narretei und Heiterkeit. Der Humor soll uns deshalb durchs ganze Jahr begleiten. Ich soll den Schlüssel jetzt abgeben, beim Prinzenpaar ist er bestimmt gut aufgehoben", verkündete Helmut Könning und gab den Karnevalisten drei Ratschläge für die tollen Tage mit auf den Weg: "Freude verbreiten, ein herzliches Lachen und Dankbarkeit".

"Kamelle!"

Nach der Schlüsselübergabe und der Verleihung einer Urkunde an das Prinzenpaar, nahmen der Bürgermeister und das Prinzenpaar noch einen obligatorischen "Ehrentrunk". Auch das Schülerprinzenpaar Luca (Eichholz) und Pia (Hamann) ergriff das Mikrophon und rief: "Kamelle gibt es nun in Saus und Braus, wir feiern jetzt drei tolle Tage."

Mit viel Musik vom Stadtlohner Spielmannszug, den Husaren, Wiesentalern und Fanfaren, begleitet von lauten "De un da"-Rufen, wurden die Tollitäten verabschiedet, bevor vom Busbahnhof aus der Kinderumzug startete. 29 Zugnummern mit rund eintausend Kindern und Erwachsenen sorgten für Stimmung und gute Laune bei den zahlreichen Zuschauern. Die "wilde 13" präsentierte sich als "Adelheid und ihre Zwerge", die DLRG-Gruppe trotzte als "kleine Bären" der Kälte, und die Stadtgarde fuhr im "Spukschloss" durch die Innenstadt. Die Losbergschule hatte sogar ein Trike dabei, und die Nachbarschaft des Prinzenpaares zeigte sich in "Feuer und Flamme".

Farbenfroh

Außerdem beteiligten sich zahlreiche ganz junge Karnevalisten mit ihren Eltern und farbenfroh kostümierte Kindergartenkinder als Fußgruppen oder Wagenteilnehmer. Die Taschen voller Kamelle ging nach dem Kinderkarnevalsumzug das närrische Treiben in den Straßen und Gaststätten der Innenstadt weiter, wo sich die großen Karnevalisten auf ihren festlichen Höhepunkt, den Rosenmontag einstimmten. rol

Am heutigen Rosenmontag startet der Karnevalsumzug in Stadtlohn eher als in den Vorjahren: Er rollt bereits ab 13 Uhr durch die Töpferstadt.

Lesen Sie jetzt