Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Infrarot-Kamera schützt Gäste

12.02.2008

Infrarot-Kamera schützt Gäste

<p>Jürgen Heming an seinem Arbeitsplatz. MLZ Fotos Lüttich-Gür</p>

Stadtlohn Als vor einigen Monaten einer der Gäste unmittelbar vor seiner Gaststätte "Alte Krone" zusammengeschlagen wurde, hat Wirt Jürgen Heming sofort reagiert: "Ich habe draußen drei Infrarot-Kameras installiert", berichtet der 46-Jährige. Die Investition von mehr als 4000 Euro hat er nicht bereut: "Jetzt können meine Gäste zumindest sicher vor der Tür ins Taxi steigen."

Dennoch: "Die Atmosphäre ist schlecht. Viele haben einfach Angst, auszugehen und bleiben lieber zu Hause oder fahren woanders hin", stellt der Gastronom fest - eine Beobachtung, die auch seine Kollegen teilten. "Ich bin jetzt 26 Jahre im Geschäft, so etwas habe ich aber noch nicht erlebt."

Nicht nur via Monitor blickt er den jungen Randalierern, die immer wieder nachts pöbeln, drangsalieren und zuschlagen ins Gesicht, sondern auch persönlich: "Einem habe ich, als ich ihn neulich alleine traf, gesagt, wie ich sein Verhalten finde. Er ist einfach weggegangen." sy-

Lesen Sie jetzt