Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Johannespassion erklingt am Freitag

20.02.2008

Stadtlohn Eine besondere Verbindung von musikalischem und religiösem Erleben wird das nächste Konzert der Euregio-Konzertgesellschaft ermöglichen: Am Karfreitag, 21. März, kommt Johann Sebastian Bachs Johannespassion um 19 Uhr in der St. Joseph-Kirche in Stadtlohn zur Aufführung.

Das Oratorium legt die Leidensgeschichte Jesu nach den Worten des Johannes musikalisch aus und gibt allen Zuhörern damit Gelegenheit ihre Darstellung in besonders innerlicher Weise zu erleben. Das Konzert der Euregio-Konzertgesellschaft knüpft so daran an, dass die Passion im Jahre 1724 im Rahmen der Karfreitagsliturgie uraufgeführt wurde. Auch die heute üblichen konzertanten Darbietungen folgen vielerorts, auch in den Niederlanden, der Tradition, dieses Werk am Karfreitag aufzuführen.

Für den instrumentalen Part konnte das renommierte niederländische Barockorchester "Il concerto barocco" gewonnen werden. So wird die Musik Bachs durch solche Instrumente erklingen, die zu Bachs Zeit tatsächlich auch gespielt wurden. Das Klangbild, das durch ein solches Orchester zusammen mit den Solisten und dem Chor geschaffen wird, werde damit alles andere als oratorische Hausmannskost sein, so die Veranstalter.

So sei auch der Chor der Euregio-Konzertgesellschaft diesmal besonders gespannt und schaue mit hoher Erwartung darauf, wie in einigen Wochen ihre intensive Probenarbeit in das Gesamtwerk münden wird. Dann werde das hochkomplexe Stimmgefüge der Chöre mit ihrer aufwühlenden Dramatik in Kontrast gesetzt zur verinnerlichten Betrachtung durch die solistischen Stimmen: "Die zwölf gleichmäßig eingestreuten Choräle, die innige, vertraute Kirchenlieder mehrstimmig erklingen lassen, bilden in diesem Spannungsfeld gleichsam ein harmonisierendes Kontinuum."

Ab Mittwoch, 26. Februar, sind die Karten erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Stadtlohn, Tel. 87 87, im K-Punkt, bei der VHS Ahaus, bei der Sparkasse Stadtlohn sowie bei allen Chormitgliedern. Vorverkauf: Erwachsene 15, Schüler 10 Euro, Abendkasse 17.

Lesen Sie jetzt