Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Räume begeistern VHS

Stadtlohn "Das sind wirklich exzellente Räumlichkeiten für unsere Arbeit", freute sich Dr. Claus Urban, Direktor der Volkshochschule, im Gespräch mit der Münsterland Zeitung.

08.02.2008

Neue Räume begeistern VHS

<p>Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Stadtlohn, Karl-Heinz Bollmann (rechts), erläuterte den hauptamtlichen Mitarbeitern der Volkshochschule, darunter auch VHS-Direktor Dr. Claus Urban (5. von rechts), die für die Bildungseinrichtung vorgesehenen neuen Räumlichkeiten im Neubau an der Klosterstraße. Heming</p>

Gemeinsam mit den weiteren hauptamtlichen Mitarbeitern der kommunalen Bildungseinrichtung nahm er in dieser Woche das künftige Domizil der VHS in Stadtlohn näher in Augenschein: Sie zieht aus der früheren Fabrikverwaltung an der Kreuzstraße in den Neubau, den die Sparkasse Stadtlohn an der Klosterstraße errichtet. Dort hat die Stadt Stadtlohn Räume für die VHS gesichert. Inzwischen ist der Rohbau soweit gediehen, dass eine erste Besichtigung stattfinden konnte.

Vor Ort gab der Vorstandschef der Sparkasse, Karl-Heinz Bollmann, detaillierte Informationen. Er blickte noch einmal auf die Entstehungsgeschichte des Baus zurück, der inzwischen seine markanten Konturen gewonnen hat. "Es war uns sehr wichtig, die Volkshochschule als Nutzer für diesen Komplex gewinnen zu können", so Bollmann: Die Bildungseinrichtung sei ein "Frequenzbringer" - ein Element mehr, das im Rahmen des Gesamtkonzepts zur Innenstadtbelebung dienen kann.

Die VHS bezieht im von der Klosterstraße aus gesehen linken Gebäudeteil insgesamt sieben Räume. Diese verteilen sich auf zwei Etagen und verfügen über Größen zwischen 60 und 70 Quadratmetern.

"Viele Vorzüge"

"Mit dieser zentralen Lage sind alle denkbaren Vorzüge verbunden", meinte Urban nicht nur mit dem attraktiven Blick auf die Stadt. Die hellen, lichtdurchfluteten Räume seien "traumhaft", schwärmte er: "Das spornt uns als Volkshochschule natürlich immens an, eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen in Stadtlohn zu erreichen. Wir sind der Stadt Stadtlohn für diese Möglichkeiten sehr dankbar." Die VHS plane auch einige neue inhaltliche Schwerpunkte für Stadtlohn: Der Kreativbereich soll eine deutliche Stärkung erfahren, was sowohl das kunst- und handwerkliche Gestalten angehe, aber auch eine "Schule der Ästhetik", die eine schärfere Wahrnehmung gerade auch von Alltagsgegenständen im Hinblick auf ihre ästhetische Qualität erlaube. Auch Ausstellungen böten sich an, Medienarbeit mit Jugendlichen, ebenso die "Klassiker" wie Fremdsprachen und EDV. Für den Einzug sei der September angepeilt. to

Lesen Sie jetzt