Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorfreude auf San Vito

Stadtlohn Jetzt ist es soweit: Die Vorfreude auf San Vito hat die Oberhand, die grundlegenden Vorbereitungen für die Delegationsreise nach Italien sind so gut wie abgeschlossen. Anfang Juni geht es auf in die Partnerstadt.

18.02.2008

Vorfreude auf San Vito

<p>Buntes Markttreiben vor malerischer Kulisse: Der Markt in Stadtlohns Partnerstadt San Vito findet jeden Freitagmorgen statt - jede Menge Gelegenheit zum Flanieren und Staunen. privat</p>

Werner Rehermann, in der Stadtlohner Stadtverwaltung für die Städtepartnerschaften zuständig, und Norbert Enxing, einer der Motoren der Partnerschaft zu der Stadt im Nordosten Italiens, erläuterten gestern im Pressegespräch, was genau geplant ist vom 5. bis 9. Juni - und betonten, dass noch einige wenige Plätze im Bus frei sind und sie sich freuen würden, wenn der eine oder andere Vertreter von Stadtlohner Vereinen und Verbänden mitfahren oder am besten auch junge Leute Interesse an dem Besuch in der "Silber-Partnerstadt" zeigen würde.

Denn: Die Stadtlohner Delegation fährt aus Anlass zur Feier der 25. Wiederkehr der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages zwischen den Städten San Vito al Tagliamento und Stadtlohn am 1. April 1983 nach Italien. Neben der Verwaltungsspitze und Ratsmitgliedern wird auch den Schulen Gelegenheit zur Mitreise eingeräumt - "einige haben Bereitschaft signalisiert", so Werner Rehermann.

"Es lohnt sich"

Dass die Fahrt sich lohnt, da ist sich San-Vito-Fan Norbert Enxing, der die Stadt seit 43 Jahren ins Herz geschlossen hat, sicher: Er freut sich schon jetzt darauf, wieder am Freitagmorgen den Markt auf dem malerischen Marktplatz der 13 000-Einwohner-Stadt zu erleben. So ist auch der Freitagmorgen im Reiseprogramm vom 5. bis 9. Juni zur freien Verfügung eingeplant. Empfänge, Stadtbesichtigungen, ein Festakt, die Eröffnung der Ausstellung "1200 Jahre Stadtlohn" und ein Klavierkonzert von Pianist und Musikschulleiter Rolf Wähning im Piccolo Teatre sind Programmpunkte - viel Raum aber wird es für Gespräche und fürs Kennen lernen von "Stadt und Leuten" geben. "Wir bleiben die ganze Zeit in San Vito", betont Rehermann. Die Feierlichkeiten zur Vertragsunterzeichnung auf Stadtlohner Seite finden im Jahr 2009 statt - 25 Jahre nach der Unterzeichnung des Vertrags im Jahr 1984. ewa

Lesen Sie jetzt