Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtmeisterschaften: Alle Jugendturniere auf Kunstrasen

SCHWERTE Die Finalspiele der A-, B- und C-Junioren sowie Turniere der anderen Altersklassen auf dem Feld sind für das Wochenende 20. bis 22. Juni terminiert worden. Die Ausrichtung der Feldstadtmeisterschaften teilen sich in diesem Jahr der VfL und der EtuS/Schwerte, was es ermöglicht alle Spiele auf Kunstrasen auszutragen.

von Von Christoph Kleine

, 08.02.2008
Stadtmeisterschaften: Alle Jugendturniere auf Kunstrasen

Auslosung zu den Jugendfußball-Stadtmeisterschaften (v.li.): Heiner Kockelke, Jutta Krüger, Andreas Krüger und Horst Reimann.

Ein Rückblick auf die Hallenstadtmeisterschaften und die Auslosung der Feldstadtmeisterschaften 2008 waren die Hauptaspekte der jüngsten Sitzung der Fachgruppe Jugendfußball im Ergster Vereinsheim am Bürenbruch, an der die Jugendleitungen aller neun heimischen Vereine teilnahmen.

Fachgruppenvorsitzende Jutta Krüger sprach den ausrichtenden Vereinen VfB Westhofen und SG Eintracht Ergste zunächst nochmal ein großes Lob aus, doch danach ging es in ihrer Ansprache nicht ohne erhobenen Zeigefinger. Angesichts der vielen Zeitstrafen bei den A- und B-Junioren mahnte Krüger, das Motto "Fair ist mehr" künftig wieder mehr zu beherzigen. Für den VfB Westhofen ließ es sich Präsident Holger Lennartz nicht nehmen, der Fachgruppe für die gute Zusammenarbeit "an der Front" zu danken.

Auftakt mit den A- und B-Finalspielen

Zu den Stadtmeisterschaften 2008: Den Auftakt werden die A- und B-Finals am Freitagabend auf dem Schützenhof machen. An gleicher Stätte treten dann am Samstag die F- und D-Junioren zu ihren Meisterschaften an. Für die E-Junioren und Minikicker wird am Sonntag die Viktor-Hötter-Kampfbahn hergerichtet, die auch die Spielstätte des C-Jugend-Endspiels ist.

Dann spielte Andreas Krüger, stellvertretender Stadtsportverbandsvorsitzender, die "Glücksfee" und zog einen nach dem anderen Verein zur Auslosung der F- bis D-Jugendspielpläne aus der Lostrommel. Es hatte beinahe DFB-Pokal-Flair, wie er die in einer Plastikhülse verpackten Lose aus einem Pokal zog.

Die Teams werden in den Vorrunden in zwei Gruppen zu je fünf Teams ums Weiterkommen spielen. Als Ausrichter stellt der VfL Schwerte bei den F- und D-Junioren zwei Teams, so wie der EtuS/DJK bei den Minis und den E-Junioren.

Lesen Sie jetzt