Stadtverwaltung Lünen

Stadtverwaltung Lünen

Die Zahl der Mehrlingsgeburten liegt bisher in diesem Jahr in Lünen unter der Quote in NRW. Bis zum 31. Oktober wurden zehn Zwillingspärchen in der Lippestadt geboren. Von Beate Rottgardt

Alle fünf Minuten wird in Deutschland eine Frau bedroht, gestalked oder misshandelt. Zum Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November sollen auch in Lünen Gebäude orange erstrahlen.

Mobilität ist in Lünen ein viel diskutiertes Thema. Die Stadt arbeitet mit einem Planungsbüro an einem Mobilitätskonzept. Dabei ist die Meinung der Bürger gefragt. Es gibt etwas zu gewinnen.

Ein Wasserschaden im Neubau der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Overbergschule hat die Arbeiten zurückgeworfen. Das wirkt sich auch auf die Overbergschule und die Kollwitz-Gesamtschule aus.

Nach dem Brexit rückt das Ende der Übergangsphase zwischen EU und Großbritannien immer näher. Noch bis zum 31.12. können Briten in Lünen eine doppelte Staatsbürgerschaft beantragen. Von Nora Varga

Die Skateranlage auf dem Theater-Parkplatz in Lünen ist ein beliebter Treffpunkt. Viele tragen dort keine Maske. Auch Abstand wird nicht eingehalten. Jetzt wird die Anlage sofort geschlossen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Weil Handel und Gastronomie momentan unter Umsatzeinbußen leiden, gibt es Geld vom Land NRW. Lünen bekommt 442.000 Euro, um die Innenstadt und das Stadtteilzentrum Brambauer zu stärken.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns ist in Quarantäne. Seine Ehefrau, Lehrerin an der Grundschule am Lüserbach, ist positiv auf Corona getestet worden. Kleine-Frauns soll nicht erkrankt sein. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Klettern mit Maske: Auch auf öffentlichen Spielplätzen gilt die Maskenpflicht. Befolgt wird sie oft nicht. Doch sie betrifft Erwachsene und Kinder ab dem Grundschulalter. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Lünen hat die Maskenpflicht in der Innenstadt und in Brambauer verlängert. Dazu hat die Stadt eine eigene Allgemeinverfügung erlassen. In einigen Straßen entfällt jedoch die Maskenpflicht. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Betonarbeiten stehen am Regenklärbecken an der Brambauer Straße an. Sie dauern voraussichtlich bis Weihnachten. Für eine Woche muss noch in diesem Jahr die Straße halbseitig gesperrt werden. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Mit umfangreichen außerordentlichen Kontrollen hat das Ordnungsamt der Stadt Lünen am Wochenende gastronomische Einrichtungen überprüft. Ein Betrieb war nicht zum ersten Mal auffällig, Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die drei Sitzbänke an der Preußenhalde sind von der Stadt als „Sofortmaßnahme“ abgebaut worden. Gruppen hätten dort vermutlich exzessiv Alkohol getrunken. Es seien Bäumchen abgehackt worden. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Stadt schließt bis auf Weiteres zehn Turnhallen in Lünen. Betroffen ist der Schul- und Vereinssport. In den zehn Hallen könne die Belüftung wohl nicht ausreichend sichergestellt werden. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Kita-Betreuung wird wegen des ver.di-Warnstreiks am Donnerstag in Lünen nur eingeschränkt laufen. Die Kita Viktoria bleibt komplett zu, Einschränkungen gibt es in weiteren städtischen Kitas. Von Marc Fröhling

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Stadt in Absprache mit Partnern beliebte Veranstaltungen in der Adventszeit abgesagt. Dazu zählt die Ankunft des Nikolauses und das Fackelschwimmen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Bauarbeiten an drei Straßen beeinträchtigen in Lünen den Verkehr. Betroffen sind Brambauer, Niederaden und Wethmar. In Brambauer wird eine Straße kurz hinter der Stadtgrenze gesperrt. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Zwei Wochen hatten die Schausteller Pause, jetzt sind sieben Stände wieder in der Fußgängerzone vertreten. Neu ist diesmal ein Stand für Vegetarier. Dort gibt es fleischlose Spezialitäten. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Stadt Lünen hebt ab dem 1. Oktober das Niederlassungsverbot und das Badeverbot im Seepark auf. Die Zäune um den See werden noch in dieser Woche abgebaut. Von Dennis Görlich