Stechender Geruch führt Polizei zu großem Drogenlabor

Polizei

Weil er einen stechenden Geruch wahrnahm, hat ein Winterswijker am Donnerstagmorgen die Polizei gerufen. Die fand ein Drogenlabor in einer Lagerhalle als Ursache für den Geruch.

Winterswijk (NL)

, 05.03.2020, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
+++ Symbolfoto +++

+++ Symbolfoto +++ © picture-alliance / dpa/dpaweb

Dem Hinweis eines Bürgers ist es zu verdanken, dass die Polizei in Winterswijk am Donnerstagmorgen ein großes Drogenlabor gefunden hat. „Heute Morgen hat ein aufmerksamer Bürger auf dem Driemarkweg in Winterswijk einen stechenden Geruch wahrgenommen und uns angerufen. Wenig später entdeckten wir dort ein Drogenlabor“, schreibt die Polizei Gelderland bei Twitter.

Immer der Nase nach, hieß es wohl für die Beamten der Polizei aus Winterswijk nach dem Hinweis eines Bürgers. In der Lagerhalle eines Transportunternehmens wurden die Einsatzkräfte schließlich fündig. Wie die Tageszeitung de Gelderlander berichtet, handelt es sich dabei um ein Unternehmen, das in dieser Woche Insolvenz angemeldet hat.

Polizei und Feuerwehr im Einsatz - Bereich abgesperrt

Mit einem Großaufgebot aus Polizei und Feuerwehr wurde die Lagerhalle am Morgen durchsucht. Der Bereich um das Drogenlabor wurde abgesperrt.

Möglicherweise handelt es sich bei den Drogen, die in dem Labor hergestellt wurden, um Extasy. Bereits Ende Januar wurde ein Kokain-Labor in Winterswijk ausgehoben. Das jetzt gefundene Labor soll viel größer sein.

Lesen Sie jetzt