Autorenprofil
Stefan Diebäcker
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.

Sturmtief „Sabine“ hat sich in der Nacht zu Montag über Dorsten und den Nachbargemeinden ausgetobt. Inzwischen ist die Ruhe nach dem Sturm eingekehrt, die Lage normalisiert sich. Von Stefan Diebäcker, Guido Bludau, Berthold Fehmer

Vier Jahre ist eine Erklärung der Feuerwehr Wulfen bei Facebook alt. Jetzt hat der Löschzug Bilanz gezogen und gibt zu: „Mit einer solch großen Resonanz hatten wir nicht gerechnet!“ Von Stefan Diebäcker

Das Sturmtief „Sabine“ wird ab Sonntag Dorsten und die Nachbargemeinden ordentlich durchrütteln. Behörden sind alarmiert, der Schulunterricht entfällt an einigen Schulen. Von Stefan Diebäcker

Der Discounter Netto eröffnet am 11. Februar seine umgebaute Filiale in Hervest wieder. Vorab erklärte das Unternehmen, warum es an diesem Standort besonders „bio“ ist. Von Stefan Diebäcker

Es ist Februar und ein alter Bekannter ist „pünktlich“ wieder eingeflogen in Dorsten. Oder ist es eine Bekannte? Die Experten sind sich nicht ganz sicher. Von Stefan Diebäcker, Guido Bludau

Auf dem Kleinen Ring in Wulfen drohen Autofahrer schon mal den Überblick zu verlieren. Denn dort wird es tagsüber immer wieder eng. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch. Von Stefan Diebäcker

Ein „brennender Himmel“ hat vor wenigen Tagen viele Menschen in Dorsten und Umgebung beunruhigt. Jetzt kündigt die Ruhr Oel-Raffinerie in Scholven neuen Fackelschein an. Von Stefan Diebäcker