Autorenprofil
Stefan Diebäcker
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.

Auf einer Wildkräuterwiese in Dorsten ist illegal Grünschnitt abgeladen worden. Eine Tierschützerin will nun Anzeige erstatten, weil manche Pflanzen möglicherweise giftig seien. Von Stefan Diebäcker

Bodo Klimpel ist neuer Landrat im Kreis Recklinghausen. Der Kandidat von CDU und FDP gewann einen Wahlkrimi knapp. Auch im Kreis Wesel gibt es einen CDU-Sieg. Von Stefan Diebäcker

Bei einem Unfall in Dorsten sind am Samstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Einen Autofahrer konnte die Feuerwehr nur mit schweren Gerät aus seinem Wagen befreien. Von Stefan Diebäcker, Guido Bludau

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt kontinuierlich. Derzeit sind zwar nur 10 Personen in Dorsten infiziert, aber im Kreis Recklinghausen 152 – fast doppelt so viele wie vor zwei Wochen. Von Tobias Weckenbrock, Stefan Diebäcker

Nach der Erkrankung von zwei Lehrern sind 245 Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums in Dorsten auf das Coronavirus getestet worden. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Von Stefan Diebäcker

Auch in Dorsten wird am 27. September der neue Landrat gewählt. Wer an der Stichwahl teilnehmen möchte, muss einiges beachten. Von Stefan Diebäcker

Ein Mann ist am frühen Samstagmorgen von einem Hochsitz sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Zur Bergung wurde sogar ein Rettungshubschrauber angefordert. Von Stefan Diebäcker

Nachdem sich fast 250 Schüler des Gymnasiums St. Ursula freiwillig einem Coronatest unterzogen haben, ist völlig unklar, wann die Ergebnisse vorliegen. Der Unterricht geht weiter. Von Stefan Diebäcker

Dorsten bekommt am 27. September eine Stichwahl. Der Bürgermeister steht zwar fest, der Landrat aber noch nicht. Viel Zeit bleibt nicht, für die Wähler ändert sich einiges. Von Stefan Diebäcker