Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verfolgungsjagd endet in Südlohn

27.02.2008

Südlohn Nach einer Verfolgungsfahrt von Oeding bis nach Südlohn stellte die Polizei am Dienstagabend einen 24-jährigen Südlohner: Er war unter Alkoholeinfluss mit dem Auto unterwegs - und das, obwohl ihm gerade erst vor zwei Wochen der Führerschein wegen "Führen eines Kraftfahrzeugs unter Drogen- und Alkoholeinfluss" entzogen worden war. Darüberhinaus war er ohne Wissen der Halterin mit deren Auto unterwegs. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, wie die Polizei bilanziert.

Die Besatzung einer Funkstreife war gegen 23.50 Uhr auf einen PKW mit geöffneter Fahrertür aufmerksam geworden, der auf einem Firmenparkplatz am Woorteweg in Oeding stand. Als die Beamten sich dem Auto näherten, um den Fahrer zu kontrollieren, schlug dieser die Tür zu und fuhr zügig in Richtung Jakobistraße davon.

Der Fahrer missachtete Anhaltezeichen der Polizeibeamten und eine Vielzahl von Verkehrsvorschriften. Er fuhr unter anderem mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und missachtete Stoppzeichen. Nach Überqueren der Robert-Bosch-Straße war er auf dem Weseker Weg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Metallzaun eines Firmengrundstückes gefahren.

Kurz darauf hielt er an und konnte durch die Beamten kontrolliert werden.

Lesen Sie jetzt