Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weiter Spannung beim Pokalkegeln

14.02.2008

Südlohn Am Sonntag fielen beim Preiskegeln der Nachbarschaften 59 Mal alle Neune. Die 250. Neun kegelte Heinrich Terhörne, der dafür eine Flasche Sekt bekam. Bis jetzt sind insgesamt 262 Mal alle Neun gefallen. Die 17 und 18 Holz sind bis jetzt 105 Mal gefallen und von 33 Keglern geworfen worden.

Bei den Männern kegelte sich die Nachbarschaft Mühlenkamp West mit 131 Wurf und 23 Holz an die Spitze vor Brink mit 147 und 28 sowie Breulonia mit 154 und 19. Dieses Ergebnis wurde von acht Teilnehmern gekegelt.

Bei den Frauen ist am vergangenen Sonntag die Nachbarschaft Breulonia als erste gestartet und hat ein gutes Ergebnis mit 111 Wurf und 15 Holz gekegelt. Dabei erzielte Maria Ellerkamp mit zehn Wurf 75 Holz und führt damit in der Einzelwertung Frauen vor Gisela Kappelhoff mit zwölf Wurf und 78 Holz an. Bei den Männern liegt zur Zeit Volker Thomes mit 13 Wurf bei 100 Holz vor Karl Schmeing mit 14 Wurf und 106 Holz. Den Tagessieg holte sich Karl Schmeing vor Heiner Häming, beide mit 18 Holz, die schließlich aber mit 9-8-9 Holz abgestochen wurden.

Das Preiskegeln wird am Sonntag, 17. Februar, ab 10 Uhr fortgesetzt. Es greift die Nachbarschaft Nordhook ins Geschehen ein. Am Abend ab 17 Uhr möchte sich die Nachbarschaft Vitusring an die Spitze setzen.

Lesen Sie jetzt