Tedi

Tedi

Ende 2016 startete die Billig-Kette Black.de in Dortmund – 1000 Filialen sollten im Land eröffnen. Daraus wird nichts: Die Muttergesellschaft Tedi macht alle der selbsternannten „Schwarzmärkte“ zu Tedi-Läden. Von Michael Schnitzler

Der Billighändler Tedi will die Zahl seiner Filialen von 1800 auf 5000 in den nächsten Jahren erhöhen. Auf dem Weg dahin übernimmt das Dortmunder Unternehmen nun 63 Läden der Kette Xenos. Tedi expandiert Von Michael Schnitzler

Rüdiger und Bärbel Knievel ärgern sich über die Mitarbeiter der Firma Tedi, die die kleinen Straßen um den Welschenacker in Brackel zuparken. Eine Sprecherin der Firma gelobt Besserung. Von Andreas Schröter

„Heinig-Winkel“ im Neubaugebiet Luisenglück

Kik-Gründer Heinig wünscht sich eine Straße in Hombruch

Die Unternehmerfamilie Heinig wünscht sich, dass eine Straße in Hombruch nach ihr benannt wird, weil sie hier viel Geld investiert. Die Idee der Gründer des Textilunternehmens Kik löst Diskussionen aus. Von Felix Guth

Neues Logistikzentrum für Black.de

Hier kommt der Nachschub für den Schwarzmarkt

Im September 2016 eröffnete Black.de die erste Filiale in Dortmund, seither kalauert sich der Ableger der Dortmunder Einzelhandelskette Tedi durchs Land: Der Discounter nennt sich wegen seines schwarzen Von Michael Schnitzler