Testfahrten

Testfahrten

Sebastian Vettel ist an seinem letzten Formel-1-Testtag auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona zur Bestzeit gerast und hat ein Marathon-Programm absolviert.

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich am zweiten Tag der Formel-1-Abschlusstests die Bestzeit gesichert. Der Australier drehte am Mittwoch bei optimalen Bedingungen auf dem Circuit de Catalunya bei

Sebastian Vettel ist mit einer Bestzeit in die Formel-1-Abschlusstests gestartet. Der Ferrari-Pilot drehte in 1:20,396 Minuten die schnellste Runde und legte 168 Runden zurück. Damit absolvierte der viermalige

Die Formel 1 hat aus den kalten Tagen bei Barcelona nicht allzu viel mitnehmen können. Der Lerneffekt mit den neuen Autos war gering. Sebastian Vettel geht davon aus, dass erst in Australien beim Rennauftakt

Die Diskussionen beginnen. Warum wird in Barcelona getestet und nicht an einem sonnen- und wärmesicheren Ort? Am Mittwoch passiert auf dem Circuit de Catalunya zunächst jedenfalls nicht viel. Außer, dass

Auch Tag drei der Formel-1-Testfahrten wird vom winterlichen Wetter in Katalonien stark beeinträchtigt. Der Testbeginn wurde am Mittwoch zunächst verschoben, der neue Startzeitpunkt war zunächst unbekannt....

Sebastian Vettel ist am zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten die bisher schnellste Runde gefahren. Der 30 Jahre alte Heppenheimer benötigte für den 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya 1:19,673...

Sebastian Vettel legt gleich mal die Bestzeit hin. Es dauert, weil es einfach zu kalt ist, auch in Katalonien. Die Mittagspause wird sogar gestrichen. Vettel nutzt jede sich bietende Minute. Zweiter wird

Robert Kubica ist zum ersten mal seit sieben Jahren wieder bei offiziellen Vorbereitungs-Testfahrten der Formel 1 gefahren. Der 33 Jahre alte Pole durfte den Wagen des britischen Williams-Teams auf dem

Das ist nichts für heißblütige Tifosi. Sebastian Vettel und Ferrari macht das kalte Wetter beim Testauftakt des viermaligen Weltmeisters zu schaffen.

Wahrlich keine optimalen Bedingungen. Nur am Vormittag legen die Formel-1-Fahrer beim Testauftakt ordentlich los. Red Bull ist mit Ricciardo vorn, dahinter Mercedes mit Bottas und Ferrari mit Räikkönen.

Die Formel 1 startet durch. Es geht für alle zum ersten Mal gemeinsam auf die Strecke. Die ersten vier Testtage werden auch erste Tendenzen aufzeigen. Ist der neue Mercedes noch besser als es die bisherigen

Mit Rückendeckung von Berater Nico Rosberg absolviert Robert Kubica die letzten Tests vor dem sich anbahnenden Formel-1-Comeback. Ein Vertrag bei Williams scheint ganz nah.

Michael Schumacher hat sich bei seinem Formel-1-Test auf dem Circuit de Catalunya nur seinem Weltmeister-Nachfolger Fernando Alonso geschlagen geben müssen.

Toyota-Pilot Jarno Trulli hat am letzten Testtag vor dem Auftakt der Formel-1-Saison die Bestzeit erzielt. Die Titelfavoriten gaben sich zweieinhalb Wochen vor dem Saisonstart mit Mittelfeldplätzen zufrieden.

Michael Schumacher soll für das Fein-Tuning am Ferrari sorgen, für Weltmeister Kimi Räikkönen wird die Eintages-Fahrt seines Vorgängers auch zur besonderen Herausforderung:

Der vor anderthalb Wochen in Spanien mit Rassismus-Parolen geschmähte Lewis Hamilton wird wie geplant in dieser Woche weitere Formel-Testfahrten auf der iberischen Halbinsel absolvieren.

Lewis Hamilton ist in der spanischen Heimat von Ex-Teamkollege Fernando Alonso teilweise schwer beleidigt und geschmäht worden.

Klimafreundliche Verkehrsmittel sind in aller Munde - doch wie fährt es sich eigentlich mit einem Elektroauto? Beim Elektromobilitätstag der RWE und des Castrop-Rauxeler Stadtbetriebs EUV konnte man es herausfinden. Von Fabian Paffendorf

Die Teams werten nun die Daten von ersten Testfahrten aus. Mercedes arbeitete in Jerez vor allem an der Standfestigkeit des Silberpfeils. Weltmeister Hamilton fand diese bereits «unglaublich». Ferrari

Der Ferrari ist der Schnellste. Räikkönen setzt am letzten Testtag die Bestmarke. Hamilton muss seinen Mercedes zwar kurz auf der Strecke stehen lassen, fährt aber die meisten Runden.

Sie wollen ihr Heimrennen. Sie sprechen auch im Namen der Fans. Letztlich sind die deutschen Formel-1-Piloten aber machtlos. Hebt Ecclestone doch noch den Daumen? Die Antwort wird mit Spannung erwartet.

Erstmals seit 2005 werden voraussichtlich nur drei deutsche Piloten in der kommenden Formel-1-Saison an den Start gehen.

Die Formel 1 scheint sich in einer gefährlichen Abwärtsspirale zu befinden. Die mögliche Streichung des Heim-Rennens für Mercedes, Rosberg, Vettel & Co ist ein Beleg dafür.

Nico Rosberg hat sich vor allem vom bisherigen Auftritt des neuen Ferraris mit Landsmann Sebastian Vettel bei den Formel-1-Testfahrten in Jerez überrascht gezeigt.

Das Force-India-Team des deutschen Formel-1-Piloten Nico Hülkenberg wird womöglich erst beim letzten Test mit dem neuen Auto für die kommende Saison antreten.

Wieder über 150 Runden! Nico Rosberg hat auch bei seinem zweiten Testtag eine beeindruckende Konstanz gezeigt. Selbst wenn sein neuer Mercedes einmal abgeschleppt werden musste. Zudem erneut stark: Ferrari

Sebastian Vettel hat sich auch nach seinen beiden Tagesbestzeiten beim Testauftakt in Jerez de la Frontera keine Pause gegönnt.

Fernando Alonso schritt am Dienstagmorgen trotz bewölkten Himmels mit Sonnenbrille zu seinem neuen Dienstwagen. Blenden lassen will sich der zweimalige Formel-1-Weltmeister in vielerlei Hinsicht nicht.

Weltmeister Lewis Hamilton hat die Wichtigkeit der Formel-1-Testfahrten für die gesamte Saison unterstrichen. Sie seien für einen Rennfahrer zwar nicht die spannendste Aufgabe.

Weltmeister Hamilton wollte die 157 Runden von Mercedes-Kollege Rosberg toppen. Daraus wurde nichts, ein Wasser-Leck legte den neuen Silberpfeil lahm. Dagegen sicherte sich Ferrari-Neuzugang Vettel die

Auch seinem ersten Formel-1-Ferrari will Sebastian Vettel einen Kosenamen geben, kündigte der viermalige Weltmeister nach dem Testauftakt in Jerez de la Frontera an.

Das war ein starker Auftritt von Sebastian Vettel. Beim Testauftakt fährt der Ferrari-Neuzugang die Bestzeit. Die meisten Runden aber dreht mit riesigem Abstand Landsmann Nico Rosberg im Mercedes.

Nico Rosberg hat am Sonntag mit dem neuen Formel-1-Mercedes zu Beginn der Testfahrten in Jerez de la Frontera bis zur Mittagszeit fast eine Renndistanz zurückgelegt.

Red Bull hat seinen neuen Formel-1-Rennwagen im Tarnlook auf die Teststrecke in Jerez geschickt. Der RB11 von Daniel Ricciardo trug eine schwarze-weiße Camouflage-Lackierung.

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat sich am ersten Tag der Formel-1-Testfahrten in Silverstone mit Rang drei begnügen müssen. Der Mercedes-Pilot war auf seiner schnellsten Runde rund drei Zehntelsekunden

Für Sebastian Vettel und Red Bull verliefen die so wichtigen Tests vor dem Formel-1-Auftakt in zwei Wochen teils desaströs. Immerhin gab es am letzten offiziellen Übungstag einen Bestwert. Was nun? Mercedes

Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt in der Formel 1 hat Sebastian Vettel nochmal wichtige Testkilometer sammeln können. Der Red-Bull-Pilot kam zum Abschluss der Übungsfahrten auf dem Bahrain International

Red Bull und Sebastian Vettel erleben in Bahrain einen Tiefpunkt. Der Weltmeister kann am vorletzten Übungstag vor Saisonstart nicht mal eine komplette Runde drehen. Die Zeit läuft dem Formel-1-Team davon.

Zweiter Testtag, gleiches Ergebnis. Wieder fuhr Force-India-Pilot Sergio Peréz dank Mercedes-Power in Bahrain die Bestzeit. Für das zuletzt schwer gebeutelte Team Red Bull lief es besser: Daniel Ricciardo wurde Dritter.

Red Bull fuhr auch zum Auftakt des letzten Formel-1-Tests der Konkurrenz hinterher. Aber auch Mercedes-Pilot Nico Rosberg war nicht zufrieden.

Sergio Peréz hat zum Auftakt der abschließenden Formel-1-Tests in Bahrain die Bestzeit erzielt. Der Mexikaner benötigte im Force India für seine schnellste Runde auf dem Bahrain International Circuit

Titelverteidiger Sebastian Vettel lässt vor dem Saisonauftakt beim abschließenden viertägigen Formel-1-Test in Bahrain seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo den Vortritt.

Schneller war keiner. Nico Rosberg fährt zum Abschluss der ersten Testeinheit in Bahrain klar die Bestzeit. Red Bull kommt indes wieder nicht auf Touren, die Krise wird immer dramatischer. Selbst der

Schneller war keiner. Nico Rosberg fährt zum Abschluss der ersten Testeinheit in Bahrain klar die Bestzeit. Red Bull kommt indes wieder nicht auf Touren, die Krise wird immer dramatischer. Aber was heißt

Lewis Hamilton hat Gas gegeben. Schnellste Runde bisher in Bahrain. Wie praktisch bei allen, bereiten auch die neue Silberpfeile ab und zu Probleme. Im Vergleich zu Red Bull wirken die aber fast harmlos.

Endlich konnte Sebastian Vettel mehr fahren als stehen. Der Vierfach-Champion kam am zweiten Testtag in Bahrain zusammengerechnet auf eine Grand-Prix-Distanz. Aber noch schleicht der Red Bull weit hinter