Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: 3:9-Niederlage beim Angstgegner

CASTROP-RAUXEL In der Tischtennis-Landesliga der Herren bleibt die Reserve der DJK Blau-Weiß Annen (4.) der Angstgegner der ersten Herren von Roland Rauxel (9.). Beim 3:9 in Witten gab es für die heimische Landesligavertretung erneut nichts zu erben.

von Ruhr Nachrichten

, 17.02.2008
Tischtennis: 3:9-Niederlage beim Angstgegner

Christoph Pauly, Tischtennis-As der Roland-Herren.

Dabei fing die Partie gar nicht so schlecht an: Christoph Pauly/Christian Bojak mit einem Zähler im Doppel sowie Christian Bojak und der gut aufgelegte Torben Krumme hielten bis zum 3:3 noch den Kontakt.

Damit war Roland Rauxel aber auch am Ende seiner Herrlichkeit. Denn anschließend blieben weitere Erfolgserlebnisse leider aus. Christoph Pauly erlebte einen komplett "gebrauchten Tag" und verlor zum ersten Mal in dieser Saison beide Einzel.

Stefan Weiß blieb ein Erfolgserlebnis ebenfalls verwehrt, auch er trat mit einem 0:2 im Gepäck die Heimreise an. Auch das untere Paarkreuz ging leer aus. Thorsten Wasielak und Christian Chroscinski verloren ihre Partien. Die Doppel Weiß/Chroscinski und Krumme/Wasielak konnten ebenfalls nicht punkten.

"Schnell abhaken, immerhin präsentierte sich die Konkurrenz in noch schlechterer Verfassung und trat zum Teil wie Durchholz unvollständig oder wie Barop gar nicht an", meinte Christoph Pauly nach der Partie. Die Partie der Baroper in Post Hagen II wurde mit 0:9 gegen die Dortmunder gewertet. Durchholz verlor 3:9 in Eintracht Dortmund.

In der Tabelle belegt Roland mit 9:18 Punkten den neunten Platz, punktgleich mit Barop, die auf Platz zehn rangieren. Durchholz hat auf Rang acht 12:18 Punkten. Der Abstand zu den letzten beiden Tabellenplätzen mit SSV Hagen (11.) und Winz-Baak (12.) beträgt drei Punkte.

Lesen Sie jetzt