Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Gahmen vergibt die Schlüsselspiele - enttäuschendes 3:9

LÜNEN Der TTC Gahmen hatte wieder die Chance, ein besseres Ergebnis zu erspielen. Doch am Ende blieb wieder nur ein enttäuschendes 3:9 gegen den TTC Rahden stehen. Vor allem in den Doppeln war einiges mehr möglich.

von Ruhr Nachrichten

, 24.02.2008
Tischtennis: Gahmen vergibt die Schlüsselspiele - enttäuschendes 3:9

Frank Malmwieck war im Doppel mit Christian Schroer erfolgreich.

Oberliga TTC Gahmen - TTC Rahden 3:9 -Frank Malmwieck und Christian Schroer gewannen immerhin in der Verlängerung des letzten Satzes. Henning Nicolas und Marc Breiter durften aber nach 2:0-Satzführungen eigentlich nicht mehr verlieren. Auch in den Einzeln war der Aufsteiger nah dran, sieht man vom oberen Paarkreuz ab.

Nicolas und Malmwieck hatten in keinem Match eine Siegchance. Marc Breiter gewann gegen den aufgerückten Felix Kasprick und Ralf Wieklinski besiegte den Rahdener Ersatzspieler. Reiner Schenk unterlag im fünften Satz und Christian Schroer brachte sein zweites Spiel nach Hause.

TTC: Nicolas/Breiter 0:1; Malmwieck/Schroer 1:0; Wieklinski/Schenk 0:1; Nicolas 0:2; Malmwieck 0:2; Breiter 1:1; Schroer 0:1; Wieklinski 1:0; Schenk 0:1Der TTV Preußen 47 schlug Senden 9:0, die Verbandsliga-Mädchen gewannen 8:3 und der TTC Gahmen II siegte 9:7. Die Statistiken und Kurzberichte zu allen Spielen lesen Sie in der Montagsausgabe Ihrer Lüner Ruhr Nachrichten

.