Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Personalnot lässt Postler leiden

CASTROP-RAUXEL Durch eine Reihe von Ausfällen konnte der Tischtennis-Nachwuchs des Post SV Castrop keine Siege mit nach Hause nehmen. Besser lief es bei Roland. Die Jungen um Robin Gude setzten sich durch. Die Spiele im Überblick.

von Von Anna Krabbe

, 20.02.2008
Tischtennis: Personalnot lässt Postler leiden

Robin Gude gewann mit den Roland-Jungen.

Nur gut, dass die Erstvertretung der Postler in der Jungen-Bezirksliga ihr Spiel wegen einer solchen Skifahrt schon vorgezogen hatte (8:4-Sieg in Unna). Roland Rauxel tat es dem Lokalrivalen in der gleichen Klasse gleich und siegte ebenfalls 8:4. Beim Tabellenletzten in Kirchlinde waren die Roländer eigentlich eine Klasse besser, nach hinten heraus wurde das Spiel aber noch einmal eng. Nur gut, dass die Erstvertretung der Postler in der Jungen-Bezirksliga ihr Spiel wegen einer solchen Skifahrt schon vorgezogen hatte (8:4-Sieg in Unna). Roland Rauxel tat es dem Lokalrivalen in der gleichen Klasse gleich und siegte ebenfalls 8:4. Beim Tabellenletzten in Kirchlinde waren die Roländer eigentlich eine Klasse besser, nach hinten heraus wurde das Spiel aber noch einmal eng. In der Jungen-Bezirksklasse verlor Post Castrop 2 gegen den TTC Bochum-Werne mit 0:8. Dass die Partie gegen den Tabellendritten schwierig werden würde, war klar. Zusätzlich fehlten zwei wichtige Post-Spieler wegen einer Skifreizeit. In der Schüler-Kreisliga verlor Post Castrop 1 gegen den PTSV Dortmund 1 mit 4:8. Durch die vierte Niederlage im vierten Spiel wird es für das Post-Team schwer, sich in der Kreisliga zu halten. Durch krankheitsbedingte Ausfälle mussten Skiba und Noack aus der 2. Kreisklasse aushelfen. Überraschend holte der kampfstarke Skiba einen Punkt. Mike Wu gewann beide Einzel und auch sein Doppel mit Fabian Freier.Pflaum stark an Nr. 1In der 2. Schüler-Kreisklasse steckte Post Castrop 2 gegen den TV Brechten eine Niederlage ein. Mit 2:8 mussten sich die Postler zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Durch die Personalnot in der 1. Mannschaft musste die Zweite ohne die Spitzenspieler Noack und Skiba antreten. Als Nr. 1 wurde deshalb Felix Pflaum aufgestellt. Dieser konnte seine Klasse gleich unter Beweis stellen, als er beide gegnerischen Spitzen besiegte. Obwohl sich die anderen Spieler der Castroper anstrengten, konnte kein weiterer Sieg mitgenommen werden. Markus Grote und Kai Graumann verloren ihre Einzel knapp im Entscheidungssatz. Der Sieg der Brechtener war verdient und ging vollkommen in Ordnung 

Lesen Sie jetzt