Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Post-Jungen auf dem Weg nach oben

CASTROP-RAUXEL Die Erfolgsgeschichte der Jungenmannschaft des Post SV scheint unaufhaltsam. Mit einem 8:4-Erfolg über Unna machte die Bezirksliga-Mannschaft einen weiteren Schritt in Richtung Titelgewinn und Aufstieg in die Verbandsliga. Ein Spielbericht.

von Ruhr Nachrichten

, 10.02.2008

Post Castrop 1 - TTC SW Unna 2 8:4 - In einem vorgezogenen Spiel traf der souveräne Tabellenführer aus Obercastrop auf die unbequemen Gäste aus Unna, die schwer einzuschätzen sind und oftmals völlig unterschiedliche Gesichter zeigen. Das Spiel begann somit auch gleich mit einem Wechselbad der Gefühle: David Respondek und Raphael Reiß führten im Doppel schnell 2:0, um dann einzubrechen und das Match noch aus der Hand zu geben. Stefan Grote und Luca-Alexander Kempf fuhren hingegen einen glasklaren Sieg ein. In den anschießenden Einzeln zeigte sich die Überlegenheit des Tabellenführers: Ein Postler nach dem anderen holte sich den Sieg ab, bis es 7:1 stand. So musste nur noch ein Pünktchen her. Die Spieler der Gäste, die nicht unmittelbar danach ein Spiel hatten, zogen sich bereits um, hatten mit der Partie schon abgeschlossen. Doch sie täuschten sich. Bei 7:1 wird plötzlich alles anders Mit der Lockerheit des bereits verloren geglaubten Spiels gingen sie an die Tische - und wurden immer gefährlicher. Parallel dazu verkrampften die Post-Jungen, verloren ihre Souveränität und wurden nervös. So bezog Reiß nacheinander zwei Niederlagen und auch Luca Kempf unterlag einmal. Aus dem 7:1 war jetzt ein 7:4 geworden, und die Gäste witterten Morgenluft. Doch David Respondek, der einen starken Auftritt  ablieferte, holte den erlösenden achten Punkt. Vorentscheidung könnte schon am Dienstag fallen Am Dienstag (12. Februar) kommt mit dem TuS Querenburg das Team nach Obercastrop (18 Uhr), das dem Tabellenführer bisher die einzige Niederlage beigebracht hat. Dann wird sich vielleicht schon endgültig zeigen, wo es in dieser Saison für die Postler hin geht.DIE BILANZEN Respondek 3:0, Grote 2:0, Reiß 1:2, Kempf 1:1, Respondek/Reiß 0:1, Grote/Kempf 1:0

Lesen Sie jetzt