Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Roland bläst zur Jagd

CASTROP-RAUXEL Nach zwei freien Wochenenden durch Karneval und die Westdeutschen Meisterschaften steht nun die nächsten vier Wochen wieder Tischtennis auf dem Programm für die heimischen Teams.

von Ruhr Nachrichten

, 16.02.2008
Tischtennis: Roland bläst zur Jagd

Landesligist Roland Rauxel tritt beim Vierten in Annen an.

In der Landesliga tritt die Erstvertretung von Roland Rauxel am heutigen Samstag (18.30 Uhr) bei DJK Blau-Weiß Annen II an. Momentan sieht es danach aus, als wäre die Abstiegszone auf die vier Letzten der Tabelle begrenzt, von denen zwei direkt absteigen würden und eine Mannschaft in die Relegation müsste. Um noch den einen oder anderen Verein aus dem aktuellen Mittelfeld in den Kampf um den Klassenerhalt zu verstricken, blasen die Roländer zur Aufholjagd.

Bei der DJK BW Annen (4.) hat man sich viel vorgenommen. Obwohl die Weiß-Sechs (9.) in der Vergangenheit meistens schlecht gegen die Wittener aussah (Hinspiel 4:9), gehen die Rauxeler optimistisch in die Partie. Grund dazu geben die bisherigen Auftritte in der Rückrunde: Beim Tabellenzweiten 1860 Hagen holte man mit toller Moral einen Punkt, gegen den Spitzenreiter aus Wetter wurde ein Unentschieden nur knapp verpasst. Eine ähnlich kämpferisch, spielerisch und mental starke Leistung soll auch in Annen abgerufen werden.

In der Tischtennis-Damen-Verbandsliga tritt Post Castrop am Sonntag um 10 Uhr beim SC BW Ottmarsbocholt an. Nach dem ersten Rückrundenerfolg hoffen die Damen auf einen weiteren Aufwärtstrend. Allerdings wird dies in Ottmarsbocholt schwer werden. Die jungen Damen haben den Postdamen schon in der Hinrunde die erste Niederlage beigebracht. Das forsche Angriffsspiel brachte die Damen mehrfach in Bedrängnis. Diesmal ist man allerdings vorgewarnt, und vielleicht auch besser eingestellt. Kampflos wird man sich sicherlich nicht ergeben! Die Gastgeberinnen haben drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer, da ist noch einiges machbar. Die Postdamen könnten mit einem Erfolg allerdings die Hoffnungen zerstören und mit den Damen aus Ottmarsbochholt gleichziehen.

Lesen Sie jetzt