Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Roland erwartet ein Abstiegs-Krimi

CASTROP-RAUXEL Am Samstag (1. März, Anschlag 18.30 Uhr) dürfte das bisher wichtigste Saisonspiel für die erste Herren-Mannschaft des Tischtennis-Landesligisten Roland Rauxel auf dem Programm stehen: Der Neunte gastiert im Abstiegs-Krimi tritt beim VfL Winz-Baak (11.).

von Ruhr Nachrichten

, 29.02.2008
Tischtennis: Roland erwartet ein Abstiegs-Krimi

Torben Krumme und Roland Rauxel wollen sich mit einem Sieg in Winz-Baak endgültig vom Tabellenkeller absetzen.

Mit einem Sieg könnte sich die Weiß-Sechs vom Tabellenvorletzten entscheidend absetzen, bei einer Niederlage rücken die letzten fünf Teams weiter zusammen.

Im oberen Paarkreuz gehen Christoph Pauly und Christian Bojak als Favoriten gegen die Nummer zwei der Gastgeber Richter ins Rennen, dürften es dafür schwerer gegen den Hattinger Spitzenspieler Gebhardt haben.

An den mittleren und hinteren Brettern sind die Duelle völlig offen. Umso mehr gewinnen die Doppel an Bedeutung, wer hier mit einer Führung in die Einzel startet, hat den psychologischen Vorteil auf seiner Seite. Fest steht: Nur wer bedingungslos kämpft, wird am Ende die Nase vorn haben. Roland tritt voraussichtlich mit folgender Aufstellung an: Pauly, Bojak, Weiß, Krumme, T. Wasielak, Chroscinski.

In der Herren-Bezirksliga empfängt der Post SV Castrop am Samstag (1. März, 17.30 Uhr) Westfalia Somborn. Dabei geht es jetzt "ans Eingemachte". Bisher haben sich die drei Spitzenteams noch keine Blöße gegeben. Langendreer, Rahm und die Postler belegen die ersten drei Ränge, sind nur durch zwei Punkte getrennt. Zwei dieser drei Teams steigen direkt auf, Rang drei geht in die Relegation. Dahinter rangiert Ende mit drei Punkten Rückstand. Die Postler haben Herne-Vöde am letzten Wochenende mit einem 9:6-Sieg eigenhändig aus dem engeren Spitzenkreis ausgeschlossen.

Gegen Somborn (10.) ist das Post-Team klarer Favorit. Nur bei einem eigenen Sieg bleibt der Ausgang des Spiels Rahm (2.) gegen Langendreer (1.) von hohem Interesse. Die Postler werden wieder auf Torsten Tauber zählen können. Thorsten Wagner kommt nach seinem Umzug nach Aue nicht zum Einsatz.

In der Bezirksklasse hat Roland Rauxel 2 nach dem Rückzug von Olympia Bochum spielfrei.

Lesen Sie jetzt