Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Überraschend deutliche Pleite - WSC chancenlos

WERNE Ohne Chance war der Werner SC in der Tischtennis-Kreisliga beim SuS Oberaden. Dementsprechend deutlich endete die Partie: mit 0:9. Die zweite Mannschaft sah da schon bedeutend besser aus - ebenso wie die Dritte.

von Ruhr Nachrichten

, 27.02.2008

Kreisliga

SuS Oberaden - Werner SC 9:0 - Überraschend klar hat der Werner SC in Oberade verloren. Obwohl der WSC ersatzgeschwächt antreten musste, hatte niemand mit einer so deutlichen Niederlage gerechnet. Lediglich Stefan Müller und Ersatzspieler Sandy Siedlaczek gelang es, ihre Spiele bis in den fünften Satz offen zu halten. Ein Teilerfolg, mehr nicht.

 2. Kreisklasse B

BSV Lünen II - Werner SC II 4:9 - Die Tabellenführung hat die WSC-Reserve erfolgreich verteidigt. Allerdings war ein hartes Stück Arbeit vonnöten, bevor die Werner in Lünen als Sieger feststanden. Die 2:1-Führung nach den Doppeln konnte der BSV direkt ausgleichen.

Nachdem Heinz Sobiraj sein Spiel in vier Sätzen gewann, konterte der BSV erneut. Beim Spielstand von 3:3 zog der WSC dann aber durch Siege von Michael Peter, Konrad Credo, Thomas Wiebusch und Heinz Sobiraj davon. Erst danach konnte der BSV auf 4:7 verkürzen. Michael Peter und Christoph Bolduan sorgten dann für den 9:4 Endstand.

 3. Kreisklasse B

Werner SC III - VfB Lünen II 9:3 - Eine klare Angelegenheit war das Spiel für die "Dritte" des WSC gegen das Schlusslicht aus Lünen. Die Führung nach den Doppeln wurde durch Konrad Credo auf 3:1 ausgebaut. Marvin Olk und Erwin Oestermann legten nach, der WSC zog auf 5:2 davon. Die aufkeimende Lünener Hoffnung erstickten schließlich Rainer Brochtrop, Konrad Credo, Julian Müller und Marvin Olk bereits im Keim.

Lesen Sie jetzt