Autorenprofil
Torsten Storks
Redaktion Lünen
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen (GFL) und der Arbeitskreis für Umwelt und Heimat stemmen sich gegen die geplante Rodung des Kleinbecker Parks. Jetzt suchen sie Gleichgesinnte. Von Torsten Storks

Nächsten Montag geht es los: Dann will die Stadt in der Innenstadt die Fahrbahnen zweier Straßen sanieren. Die müssen dann abschnittsweise gesperrt werden. Von Torsten Storks

Kein Scherz: Um das Problem mit heizenden Radfahrern im Lippepark in den Griff zu bekommen, hebt die Stadt das Radfahrverbot auf. In der Hoffnung, dass Radfahrer sich rücksichtsvoller geben. Von Torsten Storks

Ein Verbotsschild für vier Parkeingänge ist ein bisschen wenig. Vielleicht ist das ja der Grund, dass Radfahrer immer wieder durch den Lippepark heizen. Die Stadt will das Problem lösen. Von Torsten Storks

In Deutschland gibt es nach einer Studie viel zu viele Krankenhäuser. Die Hälfte soll übrig sein. Gehört das St.-Marien-Hospital dazu? Außerdem berichten wir über Radfahrer im Lippepark. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Stadtentwicklung

Wohnungen statt Bäume? GFL und Naturschützer kämpfen gegen Abholzung des Kleinbecker Parks

Der Streit um die Zukunft des Kleinbecker Parks reißt nicht ab: Trotz polititischer Mehrheit für eine Bebauung des Areals stemmen sich GFL und der Arbeitskreis für Umwelt weiter dagegen. Von Torsten Storks

Der Stadtrat schwimmt auf der Klimaschutzwelle. Deshalb stimmte er jüngst zwei GFL-Anträgen ohne Wenn und Aber zu: Es geht um Pedelecs für Verwaltungsmitarbeiter und günstige ÖPNV-Tickets. Von Torsten Storks

Auf Druck der Schulpflegschaft der Kardinal-von-Galen-Schule und der Politik lässt die Verwaltung an der Schule zu Beginn des nächsten Schuljahres Container aufstellen - gegen die Raumnot. Von Torsten Storks

Einige Ruhrgebietsstädte haben bereits den Klimanotstand ausgerufen. Auch in Lünen stand das Thema auf der Tagesordnung. Der Rat entschied mit breiter Mehrheit. Von Torsten Storks

Im Seepark Horstmar darf auch in Zukunft gegrillt werden. Daran ändern auch die jüngsten Übergriffe auf Polizisten und Sanitäter nichts. Dabei spielte auch ein Grill eine Rolle. Von Torsten Storks

Die Übernahme des Grünen Punktes durch den Abfallkonzern Remondis ist gestoppt. Das Bundeskartellamt hat die Firmenfusion untersagt. Es befürchtet eine Behinderung des Wettbewerbs. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Ordnungspartnerschaft

Anzeigen, Kontrollen, Festnahmen: Das hat die Ordnungspartnerschaft bisher geleistet

Es war im Mai 2018, da machte sich die Ordnungspartnerschaft von Polizei und Stadt erstmals auf den Weg. In dieser Zeit hatten die Doppelstreifen alle Hände voll zu tun. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Verseuchter Boden

Verseuchter Boden an Ex-Baustelle: Stadt wartet auf den Kreis, Kreis wartet auf die Stadt

Der Boden an der Ex-Baustelle Brambauer Straße/Am Brambusch ist kontaminiert und muss entsorgt werden. Dazu wartet die Stadt auf ein Signal vom Kreis. Der Kreis wartet aber auf die Stadt. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Gewalt im Freibad

Beleidigungen und Drohungen im Freibad Cappenberger See: Bei Hitze liegen die Nerven blank

Immer öfters kommt es in Freibädern zu Pöbeleien unter den Badegästen und manchmal sogar zu Angriffen auf Bademeister. Das führt mitunter zum Einsatz von Sicherheitspersonal. Auch in Lünen. Von Torsten Storks

Bei schönem Wetter sperrt die Stadt Zufahrtsstraßen zum Seepark. Damit will sie Parkchaos vermeiden und den Anwohnern helfen. Nicht alle Anwohner sind glücklich mit der Lösung. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Lüner Schulen

Stadt will Schul-Hausmeister neu organisieren, Rektoren befürchten schlechtere Qualität

Hinter den Kulissen arbeitet die Stadt an einer Neuausrichtung der Hausmeisterdienste an den Schulen. Dabei sollen wirtschaftliche Aspekte nur eine Nebenrolle spielen. Ist das wirklich so? Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Einspurige Brücke

Ampellösung für Brücke Bergstraße ist endgültig vom Tisch - trotz schlechter Sicht

Entgegen früheren Angaben der Verwaltung würde die Installation einer Ampel-Anlage an der Brücke Bergstraße 55.000 Euro und nicht 100.000 Euro kosten. Trotzdem wird es keine geben. Von Torsten Storks

Zehn Jahre leitete Hermann-Josef Wittmann (64) die Realschule Altlünen. Mit dem Schuljahr endet auch seine berufliche Laufbahn. Donnerstag fand die offizielle Verabschiedung statt. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Hitzewelle steht an

Temperaturen bis 40 Grad: Das sollten die Lüner zur erwarteten Hitzewelle wissen

Krankenhäuser stellen sich auf die Hitze ein, Schüler dürfen eher nach Hause, Dachdecker starten früher, der Getränkeumsatz steigt: Wir blicken auf die heiße Woche in Lünen und geben Tipps. Von Marc Fröhling, Kristina Gerstenmaier, Magdalene Quiring-Lategahn, Torsten Storks

Halterner Zeitung Herz Jesu Brambauer

Neues Pfarrheim in Brambauer lässt weiter auf sich warten

Der geplante Bau eines neuen Pfarrheims für die katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Brambauer zieht sich erneut in die Länge. Vor Ende 2020 wird es mit der Fertigstellung wohl nichts. Von Torsten Storks

Dass die Ditib-Selimiye-Moschee-Gemeinde am Wochenende ihr Gemeindefest feierte und nicht beim „Lüner Fest der Vielfalt“ vertreten war, heizte in den vergangenen Tagen die Gerüchteküche an. Von Torsten Storks

Mit Rainer Schmeltzer an der Spitze ziehen die Lüner Sozialdemokraten in den Kommunal-Wahlkampf 2020. Den Grundstein dazu legten sie Mittwochabend auf dem außerordentlichen Parteitag. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Einsatz in Lüner City

Die Polizei weiß inzwischen, was in dem auffälligen Brief aus der Postbank steckte

Am Dienstag (11.) riefen Postbank-Mitarbeiter die Polizei zur Hilfe: Ihnen war ein Brief aufgefallen, der auffällig nach Cannabis roch. Die Beamten nahmen sich mit Spürsinn der Sache an. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Stadtentwicklung

Ex-Mercedes-Fläche: Stadt bleibt klare Antworten zum Tauschgeschäft schuldig

Die von Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns initiierte Info-Veranstaltung rund um das Tauschgeschäft zur Ex-Mercedes-Fläche warf bei den Teilnehmern mehr Fragen auf als sie beantwortete. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Verkehr in Lünen

Stadt prüft Tempo 30 auf der ganzen Moltkestraße - weiter Kritik an großer Kreuzung

Die aus Sicht vieler Radfahrer unbefriedigende Verkehrssituation an der Kreuzung Moltkestraße/Konrad-Adenauer-Straße war am Mittwoch (12.) Thema der Sprechstunde „Bürgermeister vor Ort.“ Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Gastronomie

Früheres Restaurant Stockey: So geht es nach der Public-5-Pleite weiter

Auf das traditionsreiche Restaurant „Stockey“ folgte für wenige Monate das „Public 5“ an der Dortmunder Straße. Nach dessen Aus Anfang des Jahres öffnet dort bald ein Steakhaus. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Stadtentwicklung

Ex-Mercedes-Fläche: Ernsthafter Kauf-Interessent mit konkreten Plänen

Die Ex-Mercedes-Fläche gilt unter Immobilien-Experten als „Filetstück“ in der Lüner City. Das hätte ein örtlicher Wohungsanbieter gerne in seinem Eigentum - das ist aber nicht so einfach. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Obdachlosigkeit

Lüner Koje: Übernachtungsstelle für Jugendliche in Not ist dicht

Für einige Jugendliche war die Koje eine letzte Anlaufstelle. Ein Dach über dem Kopf, ein warmes Bett, etwas zu Essen. Dankbar nahmen Mädchen und Jungen das Angebot an - bis August 2018. Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Handel in der Innenstadt

Stadtgespräch: Einzelhändler fordern mehr Mitspracherechte und besseres Stadtmarketing

Die Zukunft des innerstädtischen Handels war Thema des von der Stadt initiierten Stadtgesprächs. Dabei ging es wenig kontrovers zu. Lag vielleicht am Motto: „Nur gemeinsam geht‘s!“ Von Torsten Storks

Halterner Zeitung Stadtentwicklung

Mercedes-Fläche: Stadt noch nicht Eigentümerin - Gebäude bleiben vielleicht doch stehen

Was wird aus den Gebäuden auf der Ex-Mercedes-Fläche in der City? Laut Vertrag muss Daimler sie abreißen. Das will die Verwaltung nicht mehr. Auf Nachfragen reagiert die Stadt empfindlich. Von Torsten Storks