Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trainerstreit in Nieraden: Wolff übernimmt allein das Ruder

NIEDERADEN Das Trainergespann Patric Koch / Heinrich Wolff beim Fußball-B-Ligisten TuS Niederaden ist Geschichte. Nachdem sich das Duo offenbar komplett zerstitten hatte, betreute Wolff das Team im ersten Pflichtspiel zunächst alleine. Ein Co-Trainer wird noch gesucht.

von Von Marco Winkler

, 21.02.2008

Nach mehreren Meinungsverschiedenheiten wollte Wolff nicht mehr mit Koch zusammenarbeiten und bot den Blau-Weißen seinen Rücktritt an. Der Vorstand entschied sich aber für Wolff und wollte Koch zum Co-Trainer machen. Diese Degradierung wollte Koch jedoch nicht auf sich sitzen lassen und verließ den Verein.

Kreisliga B UN 2, TuS Alteheide II - TuS Niederaden 1:3 (0:2) - Im ersten Spiel unter der alleinigen Regie von Wolff gelang dem TuS ein Pflichtsieg beim Kellerkind. Neuzugang Martin Malaschewski führte sich mit zwei Treffern ein. Nach dem Anschlusstreffer machte Kevin Genter alles klar. "Das war insgesamt zu ideenlos. Wir haben den Gegner unterschätzt", war Wolff unzufrieden.

Team und Tore TuS: Marcel Möller - Dominik Weber, Uwe Lenz, Khaled Ajob, Mehmet Oezbay, Dennis Hohlweg, Christian Rixe, Dawid Piontek, Kevin Genter, Martin Malaschewski (70. Dirk Marzioch), Tuncay LünalTrainer: Heinrich Wolff Tore: 0:1, 0:2 beide Malaschewski (31., 42.), 1:2 (60.), 1:3 Genter (90.)

 

Lesen Sie jetzt