Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Traum in der Ferne erfüllt

Leute im Sport

15.05.2007

Ulrich Copar, Trainer beim Landesliga-Aufsteiger Castroper TV, steht einer Handball-verrückten Familie vor. Vater, Sohn und Tochter sind Wochenende für Wochenende in den diversen Sporthallen unterwegs, während Mutter Copar daheim aufpasst. Das habe sich schon zu seiner aktiven Zeit ergeben, betonte Copar: ?Meine Frau war immer dabei, schon weil es nachher immer etwas Vernünftiges zu essen gab, aber wir haben immer verloren.? Irgendwann sei dann aber seine Frau daheim geblieben: ?Weil Sie die Sprüche über sich und die Niederlagen nicht mehr hören wollte.? Martin Eßmann, Fußball-Trainer von Victoria Habinghorst, konnte sich am Sonntag trotz des 1:8 seiner Victorianer gegen den BV Herne-Süd (1.) über die Erfüllung seines Traumes freuen. In der Ferne ? in Huckarde ? stieg der VfB Habinghorst, bei dem Eßmann für die Altherren die Fußballschuhe schnürt, in die Landesliga auf. ?Ich möchte mit meinen Kameraden im Habichthorst auf der Tribüne stehen und Landesliga-Fußball sehen?, hatte Eßmann stets betont. An der Erfüllung des Traums trug er einst gar sein Scherflein bei: Als Aufstiegs-Trainer zur Bezirksliga in der Saison 1997/98. -as

Lesen Sie jetzt