Tyson Gay

Tyson Gay

Es ist bei jeder Leichtathletik-Weltmeisterschaften die gleiche Frage: Wird sie freier von Doping sein als die vorherigen? Eine Antwort darauf gibt es auch vor Beginn der Wettkämpfe in London trotz des

Für die Leichtathletik ist es eine Art Götterdämmerung: Usain Bolt tritt ab, nach Jahren unfassbarer Dominanz. Der kriselnden olympischen Kernsportart soll er erhalten bleiben.

Nach einem blamablen Halbfinal-Auftritt bei den US-Meisterschaften hat der frühere Sprint-Weltmeister Tyson Gay das Ticket für die Leichtathletik-WM verpasst.

Supersprinter Usain Bolt und Langstrecken-Ass Almaz Ayana sind die Welt-Leichtathleten des Jahres 2016. Für den 30 Jahre alten Jamaikaner ist es bereits der sechste Titelgewinn nach 2008, 2009, 2011, 2012 und 2013.

Vier Jahre nach Olympia-Silber mit der US-Staffel in London ist Sprinter Trell Kimmons wegen Dopings für zwei Jahre von der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) gesperrt worden.

Die amerikanischen Sprintstars Tyson Gay und Ryan Bailey stehen im Teilnehmerfeld der US-Meisterschaften im Bob-Anschub. Im kanadischen Calgary werden die Titelkämpfe sowohl im Einzel als auch im Team ausgetragen.

Die Paralympics 2012 in London waren Spiele der Superlative. In London stieß der Behindertensport mit Blick auf das Leistungsniveau, die Berichterstattung und Zuschauerzahlen in neue Dimensionen vor.

Die deutsche Männer-Sprintstaffel hat das Finale bei den Olympischen Spielen über 4 x 100 Meter nur ganz knapp verpasst.

Der deutsche 100-Meter-Rekordhalter Julian Reus hat erneut das große Doping-Problem in der internationalen Leichtathletik angeprangert.

Thomas Bach reagiert erzürnt auf die heftige Kritik von Diskus-Star Robert Harting. Der IOC-Präsident verteidigt vehement den Beschluss, Russland nicht komplett von den Rio-Spielen auszuschließen.

Adeus, Usain! Olympia verliert seinen schillerndsten Star. Bolt verlässt mit neun Goldmedaillen die Sommerspiele. Der «Größte» freut sich auf seinen Urlaub. Was kommt nach Bolt?

Usain Bolt erobert auch Rio im Sturm. Der Jamaikaner verabschiedet sich mit seinem dritten Gold-Triple von der olympischen Bühne. Sein Platz in den Geschichtsbüchern ist ihm längst sicher. Bolt sagt:

Die USA sind die Supermacht der Spiele von Rio. Sie produzieren Medaillen, Superstars und die dazugehörigen Geschichten wie am Fließband. In der Heimat stößt die erfolgreiche Melange von Können und Kommerz

Justin Gatlin will es wieder wissen. In Rio hofft der verurteilte Dopingsünder endlich darauf, Supersprinter Usain Bolt mal hinter sich zu lassen. Tyson Gay muss sich dieses Duell anschauen, er war zu langsam.

In den USA beginnt am Freitag die Hallen-WM der Leichtathleten. Das große Thema schon vor dem ersten Wettkampf: die Doping-Skandale in diesem Sport. Die Russen sind deshalb gar nicht dabei - und das deutsche

Beide deutsche Sprintstaffeln haben bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking die Finals über 4 x 100 Meter erreicht.

Der Ruf der olympischen Kernsport steht auf dem Spiel. Die Leichtathleten selbst wollen, dass nach den ganzen Enthüllungen im Anti-Doping-Kampf etwas passiert. Nur was?

Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat einen Fernsehboykott bei Leichtathletik-Wettkämpfen mit einem hohen Anteil an bekannten Doping-Sündern gefordert.

Bolt gegen Gatlin - das ist das Duell, das bei der Leichtathletik-WM in Peking elektrisiert. Und es wird viel spekuliert, wer am Sonntag vorne sein könnte.

Die beiden Kugelstoßer Christina Schwanitz und David Storl haben gleich am Auftakt-Wochenende der Leichtathletik-WM die ersten Titelchancen für das deutsche Team. Doch mehr als über den Sport wird in

Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Moskau gewannen die deutschen Leichtathleten sieben Medaillen, davon vier mit Gold-Glanz. In Peking, wo sie 2008 einen olympischen Tiefpunkt erlebten, dürfte diese Bilanz

Zweimal schon war Justin Gatlin wegen Dopings gesperrt. Doch der Amerikaner läuft nach seinem Comeback schneller als davor. Jeder Beobachter misstraut ihm und seinen Leistungen, doch Gatlin ist das egal.

Am kommenden Samstag beginnt in Peking die Leichtathletik-WM. Aufgrund der jüngsten Doping-Enthüllungen ist dieses sportliche Großereignis schon beschädigt, bevor es überhaupt angefangen hat.

Der 1500-Meter-Weltrekord von Genzebe Dibaba krönt das Meeting in Monaco. Die Äthiopierin bleibt deutlich unter der 22 Jahre alten Topzeit. US-Sprinter Justin Gatlin setzt seine Siegesserie fort. Und

US-Sprinter Justin Gatlin hat der Konkurrenz auch in Monte Carlo keine Chance gelassen und seine phänomenale Siegesserie ausgebaut. Der 33-Jährige gewann die 100 Meter beim Diamond-League-Meeting in Monaco

US-Sprinter Justin Gatlin glaubt weiter fest an ein Duell mit dem derzeit verletzten Superstar Usain Bolt bei der Leichtathletik-WM in Peking.

David Storl ist auch in der Schweiz eine sichere Bank. Erstmals wuchtet der Weltmeister die Kugel über die 22-Meter-Marke. Das US-Trio hatte keine Chance. Sprint-Oldie Justin Gatlin triumphiert im Dreikampf

Justin Gatlin hat den Dreikampf der Supersprinter beim Leichtathletik-Meeting in Lausanne gewonnen. Der 33 Jahre alte US-Amerikaner setzte sich beim Showdown über 100 Meter in starken 9,75 Sekunden vor

Usain Bolt hat verletzt abgesagt, die Rivalen der Rennbahn wollen ihn in Lausanne mit schnellen Sprints unter Druck setzen. Sechs Wochen vor der Leichtathletik-WM in Peking rennen die alten Männer wie

Das Diamond-League-Meeting in Paris wurde nicht zum erhofften Festival der Rekorde und Stars. Dazu fehlte Usain Bolt - und enttäuschte auch ein anderer Publikumsliebling. Am Ende ragte unter anderem die

Der jamaikanische Sprintstar Asafa Powell macht sich trotz der anhaltenden Verletzungs- und Formprobleme keine Sorgen um seinen berühmten Staffelkollegen Usain Bolt.

Wird das noch was mit der WM? Dem schnellsten Mann der Welt rennt die Zeit davon. Usain Bolt hat in dieser Saison mehr über Probleme geklagt als über Siege gejubelt. Sein Lieblings-Doc soll den Supersprinter

Seit acht Jahren hat es keinen amerikanischen Sprint-Weltmeister mehr in der Leichtathletik gegeben. Die US-Stars liefen in der Vergangenheit vor allem Usain Bolt chancenlos hinterher. Das könnte sich

Es war erst das erste Rennen in dieser Saison. Und 33 Jahre ist er auch schon alt. Trotzdem lief der Amerikaner Justin Gatlin am Freitagabend so schnell wie noch nie über 100 Meter. Bei der WM in Peking

Die amerikanische 4x100 Meter-Sprintstaffel der Männer muss ihre olympischen Silbermedaillen von London wegen der Doping-Affäre um Tyson Gay zurückgeben.

Die deutschen Athleten präsentierten sich bei der Staffel-WM auf den Bahamas stark. Die 4x100-Meter-Staffel der Männer sicherte sich das Ticket für die Olympischen Spiele in Rio, das Frauen-Quartett holte

Der frühere Dopingsünder und in die Weltspitze zurückgekehrte Sprinter Justin Gatlin hat vom US-Sportartikelhersteller Nike einen Ausrüstervertrag erhalten. Weltweit hat dies unter Athleten Kritik ausgelöst.

Weltrekordler Usain Bolt hat zum Saisonauftakt die erste Staffel-Niederlage seit siebeneinhalb Jahren kassiert und damit einen Fehlstart ins WM-Jahr der Leichtathleten erlebt.