Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Überraschung: SV Wacker schlägt ATC Lünen mit 5:3

CASTROP-RAUXEL Mit einem 5:3 (2:1) gegen den ATC Lünen (Kreisliga A) setzte sich der SV Wacker Castrop auf dem heimischen Kunstgrün durch. Was nicht zuletzt Trainer Uwe Esser überraschte: „Ich hatte nur sieben Mann aus der Ersten zur Verfügung und habe mit einem Jugendspieler und Akteuren der zweiten Mannschaft den Kader aufgefüllt.“

14.02.2008
Überraschung: SV Wacker schlägt ATC Lünen mit 5:3

Vadim Glöckner (links) - hier auf einem Archivbild - setzte gegen den ATC Lünen den Schlusspunkt zum 5:3.

Für die Treffer zum 2:0 gegen die vom früheren Spieler der SG Castrop, Holger Gehrmann, trainierten Gäste zeichneten aber zunächst Stammkräfte verantwortlich. Dirk Laudien setzte Vadim Glöckner beim 1:0 ein, der sich postwendend für die Vorlage bei Laudiens 2:0 mit einer ähnlichen Vorbereitung bedankte. Lünen gelang noch vor der Pause der Anschluss und die Platzherren verloren nach zwei weiteren Gegentoren zum 2:3 plötzlich ihre Ordnung. Das änderte sich, als Werner Kaya den Ausgleich erzielte. Dann war Mehmet Turgut mit einem Alleingang zum 4:3 nicht aufzuhalten und Glöckner sorgte schließlich mit dem 5:3 dafür, dass die Erfolgsglocken nur noch auf heimischer Seite kräftig läuteten.

Lesen Sie jetzt