Ullrich Sierau

Ullrich Sierau

Dortmund und Schalke spielen am Samstag vor leeren Rängen. Welche Pläne Stadt, Polizei und BVB für das „Geisterderby“ haben, haben sie am Mittwoch in einer Pressekonferenz verkündet.

Alle Großveranstaltungen mit mindestens 1000 Teilnehmern in Dortmund werden abgesagt. Darüber und über weitere Maßnahmen gegen das Coronavirus informierte die Stadt am Dienstag.

Mitten in einem Dortmunder Wohngebiet entsteht eine Deponie. Die Anlieger sind verzweifelt und wollen Antworten, die ihnen keiner gibt. Nun haben sie den Oberbürgermeister kontaktiert. Von Beate Dönnewald

Das Quartiersmanagement in Brünninghausen präsentiert ab Februar eine neue Veranstaltungsreihe. Wir stellen die ersten „Qultur“-Aktionen vor. Von Marc Dominic Wernicke

Der Jahreswechsel verlief nicht ganz spurlos in Dortmund: Nebelbänke sorgten für einige Unfälle. Außerdem wurde auf Polizisten geschossen. Und wer Fragen zum gestrigen Tatort hat, bekommt bei uns die Antworten.

In einem Grußwort zum Jahreswechsel steckt Oberbürgermeister Ullrich Sierau ab, wo es in Dortmund im neuen Jahr langgehen soll und was 2020 für ihn persönlich bedeutet. Von Gaby Kolle

Die Jüdische Gemeinde Dortmund hat am Phoenix-See die ersten Chanukka-Kerzen angezündet. Das Fest selber dauert acht Tage – damit ist es aber nicht nur das längste Fest in der Religion. Von Alexandra Wachelau

Der Protest im Namen von 8000 Dortmundern gegen die Schließung des Verbindungswegs von der Lindemannstraße zum Stadion blieb nicht ungehört. Eigentlich hätte es des Protests gar nicht bedurft. Von Gaby Kolle

Nach dem großen Knatsch um den Dortmund-Tatort sind die Wogen geglättet: Kommissar-Darsteller Jörg Hartmann hat Oberbürgermeister Ullrich Sierau auf ein Bier in Dortmund eingeladen.

Nach wie vor gibt es nur eine öffentliche Toilette am Phoenix-See. Zwei weitere Anlagen sind fest geplant. Und über eine vierte Toilette ist nun diskutiert worden. Von Alexandra Wachelau

Nach dem Imagefilm, mit dem sich Dortmund für die Innovativste Hauptstadt Europas beworben hat, ist OB Ullrich Sierau in einem neuen Video zu sehen – allein auf weiter Flur. Von Gaby Kolle

Dortmund war auf einem guten Weg, hatte es bis ins Halbfinale geschafft. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte sich selbst ins Zeug gelegt, um zu gewinnen – und scheiterte am Ende. Von Gaby Kolle

Erst in zwei Jahren will Noch-Oberbürgermeister Ullrich Sierau (63) sagen, wie es mit seiner beruflichen Karriere weitergehen soll. Eines hat er allerdings schon angedeutet. Von Gaby Kolle

Das Programm der Cityring-Konzerte wird um Filmmusik ergänzt. Und auch die starken Stimmen von Oper und Musical treten auf. Eine davon hat im Foyer der Sparkasse vorab für Aufsehen gesorgt. Von Bastian Pietsch

Die eingleisige Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen sorgt häufig für Verspätungen auch in Dortmund. Mit einer Resolution fordern die betroffenen Städte kurzfristige Verbesserungen. Von Gaby Kolle

Die Nachricht ist von stadthistorischer Dimension: Erstmals seit Ende der 90er-Jahre schließt die Stadt einen Haushalt mit einem Überschuss ab. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Von Gaby Kolle

Seit Samstag regiert der Karneval ganz offiziell in Dortmund: Oberbürgermeister Ullrich Sierau übergab den Narren in der Bürgerhalle die Schlüssel der Stadt. Die schönsten Fotos der Feier.

Der WDR wehrt sich gegen die Vorwürfe von Oberbürgermeister Ullrich Sierau, im Dortmund-Tatort nur alte Klischees zu bedienen. Die Krimi-Reihe zeige ein „vielschichtiges Bild der Stadt“. Von Thomas Thiel

„Mobbing“, „maximal lächerlich“, „plump“: Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat einen Brandbrief gegen den Dortmund-Tatort geschrieben. Er ist für die Einstellung des TV-Krimis. Von Thomas Thiel, Felix Guth

Oberbürgermeister Ulrich Sierau weist die Kritik an der Absage für das Festi Ramazan zum Fastenmonat Ramadan 2019 zurück. Die Verwaltung hat zahlreiche Standorte in der Stadt geprüft. Von Oliver Volmerich

Das muslimische Groß-Event Festi Ramazan fand schon an verschiedenen Orten in Dortmund statt. Für 2019 gebe es keine Fläche mehr, sagt jetzt der Oberbürgermeister. Und stößt auf Widerstand. Von Michael Schnitzler