Autorenprofil
Uwe Brodersen
Freier Mitarbeiter
Ich heiße Uwe Brodersen und berichte seit vielen Jahren aus dem Dortmunder Nordosten. Studiert habe ich Journalistik, Englisch und Geschichte. Ich interessiere mich besonders für die Menschen, die Hintergründe und die Zusammenhänge.

Halterner Zeitung Baumfällungen im Stadtbezirk

Ahorne sollen die Robinien an der Sendstraße ersetzen

Ziemlich viele Bäume wurden in jüngster Zeit an der Sendstraße in Brackel und Wambel gefällt. Doch die Stadt will sie mehr als ersetzen. So viele neue Bäume sind geplant. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Ärger in Wambel

Darum gibt es seit 18 Monaten zwei kuriose Baustellen an der Sendstraße

Kurios wirken Bäume oder ihre Überreste im Boden, die von Zäunen eingefasst sind. Zwei „Baumbaustellen“ gibt es seit 18 Monaten an der Sendstraße in Wambel - eine ist ein kleines Hindernis. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Wambeler Hellweg

Auf dem Hellweg werden die Gleise bald schwingend gelagert sein

Dank der Ferienzeit führen die Baustelle und die Vollsperrung des Hellwegs in Wambel aktuell zu keinem Verkehrschaos. Fahrgäste und Autofahrer brauchen aber Geduld. Ein Baustellenbesuch. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Historisches Fachwerkhaus

Darum verfällt im Herzen von Brackel ein wunderschönes Fachwerkhaus

Es sieht idyllisch aus: strahlend weiß-schwarze Fachwerkfassade vor einem strahlend blauen Himmel. Aber die Idylle trügt: Das Haus an der Rüpingstraße verfällt - eine Lösung ist schwierig. Von Britta Linnhoff, Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Kinderfeuerwehr in Asseln

Kleine Retter bei der Feuerwehr Asseln üben sich schon früh im Teamwork

Von der Feuerwehr geht für viele Kinder eine große Faszination aus. Bei der Kinderfeuerwehr können sie in die Welt des Löschens und Rettens eintauchen und zur Nachwuchskraft werden. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Brackeler Kirche am Hellweg

Erotik, Mord und Homosexualität sind Predigt-Themen in Brackeler Kirche

Wer „anstößige“, spannende und provokante Texte aus der Bibel kennenlernen möchte, den lädt die Evangelische Gemeinde Brackel zu ihrer besonderen Predigt-Reihe in den Ferien ein. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Mehrere Baustellen

Kanalsanierung führt zu Straßensperrungen in Wambel

Umwege müssen Autofahrer in Wambel nehmen. Die Rüschebrinkstraße wird vor der Kreuzung mit der Hannöverschen Straße zur Einbahnstraße, der Breierspfad ist auf einem Stück ganz gesperrt. Von Uwe Brodersen

Im Sommer 2018 wurden zehn schöne alte Bäume vor der Hochtrasse der B 236 in Wambel gefällt. Die Stadt will dort einen Autohändler ansiedeln. Doch der wartet noch auf die Baugenehmigung. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Wambeler Feld

Schonfrist für Wambeler Feld: Umstrittene Wohnbebauung weiter in der Warteschleife

Sie ist längst beschlossen, die Bebauung am Niedersten Feldweg in Wambel. Ein Reizthema bleibt es dennoch, weil die Anwohner wenig begeistert sind von 128 Wohnungen vor ihrer Nase. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Brackeler Hellweg

Investor darf erst einmal nur drei Wohnhäuser am Brackeler Hellweg bauen

Ein Bagger und ein großer Kran sind da: Die Bauarbeiten im Dreieck zwischen Brackeler Hellweg, Reichshof- und Nießstraße haben begonnen. Drei Gebäude mit 56 Wohnungen entstehen bis 2021. Von Uwe Brodersen

Die Absperrungen der Fußwege in Höhe der B1-Brücke an der Leni-Rommel-Straße sehen wie eine kleinere Baumaßnahme aus, doch die Sache ist enorm wichtig. Sie hängt mit dem A40-Ausbau zusammen. Von Uwe Brodersen

Am westlichen Ende des Grüningsweges wird ein Fußgängerüberweg eingerichtet. Das soll die Sicherheit der Passanten erhöhen. Am Grüningsweg mit dem Schulzentrum herrscht viel Verkehr. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Eiserne Hochzeit

Alle drei Wochen ist immer noch „Kindersonntag“ bei den Dziobeks

Seit 65 Jahren verheiratet sind Fritz (91) und Irmtraut (90) Dziobek. Kennengelernt haben sich der Bergmann und die Flüchtlingsfrau in der Tanzstunde. Allmählich funkte es bei ihnen. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Radunfall in Lanstrop

Mann verunglückt auf Radweg - Baumwurzeln machen Weg an Kurler Straße zum Schleuderkurs

Auf dem Radweg an der Kurler Straße ist am Ostermontag ein Radfahrer schwer gestürzt. Ein Hubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Man muss handeln, findet auch die Behörde. Von Uwe Brodersen

Ganz im Zeichen des Sports steht Asseln am 28. April (Sonntag). Am beliebten Awo-Lauf nehmen über 700 Läufer und Walker teil. Mehr geht nicht. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Poetry Slam im Juni

Die Bibliothek Scharnhorst wird zur Bühne für Nachwuchs-Autoren

Wer gerne kurze Geschichten oder Gedichte schreibt, dem bietet die Bibliothek Scharnhorst im Juni eine Bühne, um seine Texte vorzutragen. Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene. Von Uwe Brodersen

Durch Satzungsänderungen soll die Interessengemeinschaft Evinger Vereine (IEV) handlungsfähiger werden. Auch das Programm für das Stadtteilfest „Wir in Eving“ steht bereits. Von Uwe Brodersen

Ein Tagesbruch stoppt seit 23. April (Dienstag) die Stadtbahn in Wambel. In Höhe der Haltestelle Juchostraße tut sich ein großes Loch auf. Die Fahrgäste müssen in Busse umsteigen. Von Uwe Brodersen

Der Brand von Notre Dame wirft viele Fragen auf. Wie gut sind eigentlich Kirchen hier geschützt? Brackels evangelische Kirche am Hellweg hat noch mit einer ganz anderen Gefahr zu kämpfen. Von Uwe Brodersen

„Machen statt motzen“, abgekürzt „Mastamo“, lautet das Motto eines Jugend-Camps vom 17. bis 23. Juni auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges an der Kümper Heide. Einige Plätze sind noch frei. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Wichernhaus

Hausschwamm und Schimmel: Dortmunds ältester Kindergarten steht vor der Schließung

Nicht mehr zu retten: Hausschwamm und Sporen bedeuten nicht nur das Ende für den evangelische Kindergarten im Wichernhaus in Wickede, sondern haben Folgen für die ganze Gemeinde. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Bergbau

Warum es jetzt in Brechten wieder ein ganz besonderes Stück Bergbau gibt

Es war so wie früher: Der Bergbau war Thema in Eving - so wie viele Jahrzehnte lang. Und nun ist ein besonderes Stück Bergbaugesschichte zurückgekehrt - nach Brechten. Von Uwe Brodersen

Ein Spaziergang durch Lindenhorst versetzt einen nach Litauen, und zwar nach Taurage, auf Deutsch Tauroggen. Was war so wichtig, dass eine Straße hier nach dem 30.000-Einwohner-Ort heißt? Von Uwe Brodersen

Was macht ein französischer Straßenname in Lindenhorst? Belle Alliance heißt schönes Bündnis. Was für ein Bündnis ist das, fragt man sich beim Gang durch die hübsche Straße. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Spielplatz in Wambel

Auf Wunsch der Kinder spukt es bald an der Akazienstraße in Wambel

Gespenster werden meist in alten Burgen oder düsteren Wäldern vermutet, jetzt sollen sie auch ihren festen Platz in der Großstadt erhalten. In welcher Form, entschied die Stadt nicht allein. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Stadtbahn mit technischen Mängeln

Stadtbahn-Linie U43: Im zweiten Wagen der Doppelzüge fallen elektronische Anzeigen aus

In manchen Stadtbahnen der Linie U43 fallen mitunter die elektronischen Anzeigen aus. DSW21 sucht die Fehlerquelle. Den Fahrgästen fehlen nicht nur Informationen, es gibt noch ein Problem. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Stadtteilcheck

Wambel: Ein beliebtes Dorf in Stadtnähe mit ersten Warnzeichen

Dem westlichsten Stadtteil des Stadtbezirks Brackel wird eine hohe Lebensqualität bescheinigt. Warum, erklärte eine Ur-Wamblerin, die nirgendwo anders wohnen möchte. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Crowdfunding

Wie 308 Anleger per Crowdinvestment einen Neubau in Brackel finanzieren

Ein Mehrfamilienhaus am Hofgerichtsweg wird auch über eine „Crowdinvestmentplattform“ finanziert. Anlegern winken hohe Zinsen – aber auch ein hohes Risiko. Von Uwe Brodersen

Halterner Zeitung Dortmunder Eisenbahn

In den Waggons fährt Kohle und Stahl durchs ganze Ruhrgebiet

Die Züge der Dortmunder Eisenbahn sind im ganzen Ruhrgebiet unterwegs und transportieren unterschiedliche Güter. In Obereving laufen die Fäden zusammen. Von Uwe Brodersen

Pläne für Bauprojekt in Lanstrop

Dortmund soll eine zweite „Gartenstadt“ bekommen

Auf dem Gelände der ehemaligen Hauptschule an der Büttnerstraße in Lanstrop soll gebaut werden. 13 Architekturbüros haben jetzt ihre Pläne für das Bauprojekt vorgestellt. Die sind vor allem grün und individuell. Von Uwe Brodersen