Velen: Feuerwehr löscht im Schnee Brand in Biogasanlage

Feuerwehreinsatz

Einsatz für die Mitglieder des Velener Löschzugs: Der Technikraum der Biogasanlage an der Nordvelener Straße war am Donnerstagmorgen in Brand geraten.

Velen

von Lars Johann-Krone

, 11.02.2021, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Um den Brand zu bekämpfen, wurde der Technikraum mit Löschschaum geflutet.

Um den Brand zu bekämpfen, wurde der Technikraum mit Löschschaum geflutet. © Feuerwehr Velen

Zu einem Brand an einer Biogasanlage an der Nordvelener Straße in Velen musste der Velener Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr am Donnerstag. Der Technikraum der Anlage war in Brand geraten. Um 4.45 Uhr ist die Feuerwehr alarmiert worden.

Mit fünf Fahrzeugen und 43 Einsatzkräften bekämpfen die Feuerwehrleute den Brand. Dieser hatte sich in einem Überseecontainer entwickelt, in dem die technische Anlage der Biogasanlage untergebracht war.

Niedrige Temperaturen waren herausfordernd

Zunächst sei es darum gegangen, den Container herunterzukühlen, sagte Feuerwehrsprecher Patrick Uebbing. Im Anschluss ist der Technikraum mit Löschschaum geflutet worden, um den Brand zu bekämpfen. Der Einsatz dauerte bis etwa 9.30 Uhr. Die Brandstelle wurde allerdings noch bis in den Nachmittag beobachtet.

Jetzt lesen

Eine Herausforderung sei gewesen, das technische Gerät bei den niedrigen Temperaturen einsatzbereit zu halten, berichtete Uebbing. So musste zu Beginn des Einsatzes erstmal ein zugefrorener Hydrant zugänglich gemacht werden.

Damit das Equipment nicht einfriert, sei auch dann Wasser durch die Schläuche gepumpt worden, wenn gerade nicht gelöscht wurde, so der Sprecher weiter.

Die Polizei teilte am Nachmittag mit, dass beim Brand ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden sei. Brandexperten der Kriminalinspektion ermitteln inzwischen.

Lesen Sie jetzt